Mit Bus und Bahn bequem in die Oper oder ins Theater

Share Button

Region (wk). Die KombiTicket-Vereinbarung zwischen der Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH und dem Großraum-Verkehr Hannover wird auch in der neuen Spielzeit 2017/2018 fortgesetzt. Darüber hinaus einigten sich beide Vertragspartner über den Fortbestand der Kombination von Fahrkarte und Eintrittskarte um drei weitere Folgespielzeiten bis einschließlich 2020/21. Sämtliche vom Staatstheater ausgegebene Eintrittskarten gelten am Veranstaltungstag gleichzeitig als Fahrausweise im gesamten Tarifgebiet des GVH. Ab drei Stunden vor  Veranstaltungsbeginn bis 5 Uhr des Folgetages können Theaterbesucher mit den Bussen und Bahnen der GVH-Partner zu den Spielstätten hin und danach wieder nach Hause fahren. Spielstätten sind unter anderem das Opernhaus, das Schauspielhaus, der Ballhof Eins, der Ballhof Zwei und die Cumberlandsche Galerie/Bühne.

weitere Artikel