Trickbetrüger geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus

Share Button

Barsinghausen (red). Die Polizei hat einen Warnhinweis vor Trickanrufen durch „falsche Polizeibeamte“ herausgegeben. In den späten Abendstunden sind am Dienstag, 20. Juni, bei Seniorinnen im Stadtgebiet  Barsinghausen mehrere Trickanrufe eingegangen. Das Polizeikommissariat (PK) Barsinghausen hat bisher sieben Anrufe verzeichnet.

In allen Fällen sind die Trickdiebe leer ausgegangen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge waren die ersten Anrufe kurz vor 22 Uhr bei den Seniorinnen eingegangen. Die männlichen Anrufer gaben sich in allen Fällen als Polizeibeamter von der  „Polizei Hannover“ oder vom „Landeskriminalamt“ aus. Zudem war die Kombination aus der hannoverschen Vorwahl (0511) und der polizeilichen Notrufnummer (110) im Display der Frauen zu  sehen.

Bei den überwiegenden Anrufen gab der „falsche Polizist“ an, dass der Name der Angerufenen auf einer Liste einer festgenommenen Diebesbande verzeichnet gewesen sei. In den  Gesprächen erkundigte sich der Täter anschließend nach den Vermögensverhältnissen und dem Alter der Seniorinnen. Bei allen Anrufen reagierten die älteren Damen misstrauisch und  benachrichtigten vorblidlich das PK Barsinghausen (05105/5230).

weitere Artikel