Basar „Alles rund ums Kind“ – Erlös für Hilfsprojekte

Basar „Alles rund ums Kind“ – Erlös für Hilfsprojekte

Share Button

Egestorf (red). Es gehört zu den jährlichen Höhepunkten im Frühjahr: Am Samstag, 4. März, von 14.30 bis 16.30 Uhr, gibt es beim Basar in der Egestorfer Fritz-Ahrberg-Halle an der Ernst-Reuter-Schule wieder „Alles rund ums Kind“. Dort wird den Gästen ein großes Angebot an Kinderbekleidung sowie Spielzeug, Bücher, Spiele, Kindersitze und Fahrräder offriert. Verkauft wird  zeitgemäße und gut erhaltene Kinderkleidung der Frühjahrs- und Sommersaison, sortiert nach Themen und Größen 50 bis 188. Und mit einem tollen Kuchenbuffet und einer Cafeteria wird auch niemand hungrig oder durstig die Halle verlassen müssen.

Dieser Kommissions-Basar findet in Zusammenarbeit mit dem ASB Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) statt. Seit 2008 gibt es diesen Basar, der von neun Frauen aus Barsinghausen organisiert wird. Er findet stets großen Anklang bei Käufern und Verkäufern. Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, wird der Basar vom Orga-Team durchgeführt. Viele fleißige Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Die Verkäufer freuen sich über ihre Verkaufserlöse, die Käufer freuen sich über preiswerte und gut erhaltene Kleidungsstücke und Spielwaren, so dass für alle letztlich eine gute und positive Situation entsteht.

Für Verkäufer ist die Teilnahme an dem Basar denkbar einfach, denn mit dem Verkauf selber haben die Anbieter nichts zu tun. Die Anmeldungen für den Basar werden ab dem 16. Februar, 8 Uhr, ausschließlich über die Internetseite www.basar-in-egestorf.de entgegengenommen. Hier findet man auch alle weiteren Hinweise über den Ablauf. Die Erlöse, die mit dem Basar und der Cafeteria erwirtschaftet werden, kommen dem ASB Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg für die Arbeit mit Flüchtlingen sowie anderen Hilfsprojekten zugute.

Weitere Artikel