Rüssel-Alarm: In Baschelino sind die Mini-Schweine los!

Rüssel-Alarm: In Baschelino sind die Mini-Schweine los!

Share Button

Barsinghausen (red). In der ASB-Kindertagesstätte Baschelino ist am Mittwoch, 14. Juni, ab 9.15 Uhr tierisch was los. Denn dann bekommen die 25 Kindergartenkinder der Einrichtung Besuch von den Mini-Schweinchen „Molly“ und „Clara“.

Die gerade mal sieben Wochen alten Schweinchen kommen nicht alleine nach Barsinghausen. Züchterin und Trainerin Nicole Raffenberg aus Langenfeld begleitet sie: „Ich will den Kindern zeigen, dass jedes Schwein einen eigenen Charakter hat. ‚Minipigs‘ sind sehr sozial und anhänglich, lassen sich viel beibringen, hören auf ihren Namen, kuscheln sich gerne an und erforschen alles mit ihrer ‚Steckdosen-Nase‘. Sie lassen sich gern streicheln und füttern. Die Kinder sollen bei unser tierischen Visite lernen, was die Minipigs gerne essen, wie sie leben und sich anfühlen.“

Seit 2016 trainiert Raffenberg, Gründerin der Lunicostiftung (setzt sich für schwerstkranke und behinderte Kinder ein), ihre Minischweine für die Arbeit im sozialen Bereich. Sie bildet sie zu so genannten „Alltagsbegleitern“ aus. Auf den etwa einstündigen Besuch in Baschelino bereitet Raffenberg „Molly“ und „Clara“ besonders gut vor: „Damit sie mit der Geräuschkulisse klar kommen, spiele ich ihnen seit Tagen Kinderlieder vor – dazu bewegen sich die beiden bereits jetzt gerne im Takt der Musik.“

Kita-Leiterin Tatjana Wassermann: „Wir alle, die Kinder und Erzieherinnen, freuen uns sehr auf den tierischen Besuch. Und wir sind gespannt darauf zu erfahren, was die Schweinchen alles können.“

In der ASB-Kindertagesstätte Baschelino werden seit Februar 2008 insgesamt 25 Kindergarten- und 15 Krippenkinder betreut. Die Kindertagesstätte ist nur eines von vielen sozialen Angeboten, die der ASB-Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg im Calenberger und Schaumburger Land bereithält.

Weitere Infos unter: www.lunicostiftung.de und unter www.asb.de

 

weitere Artikel