Freier Eintritt lockt zum After Work-Renntag auf die Neue Bult

Freier Eintritt lockt zum After Work-Renntag auf die Neue Bult

Share Button

Langenhagen (red). Mit zehn spannenden, prallvoll besetzen Galopprennen bietet der Hannoversche Rennverein (HRV) am Dienstag, 16. Mai, ein durchaus attraktives Programm – auf und neben dem Geläuft. Der stimmungsvolle After Work-Renntag der Bauwirtschaft beginnt bereits um 15.30 Uhr. Besonderheit: Der Eintritt ist diesmal gratis.

Die aktuell erfolgreichsten Jockeys und Trainer werden am Dienstag auf der Neuen Bult in Langenhagen ihre Aufwartung machen. Bei den Sattelkünstlern sind unter anderen Top-Jockeys wie Adrie de Vries, Filip Minarik, Michael Cadeddu, Daniele Porcu und Andreas Helfenbein dabei. Sportlicher Höhepunkt ist der „Caplantic Cup 2017“. Das ist ein mit 12.000 Euro dotierter Ausgleich II über 1.600 Meter. Dieses Rennen ist ein kleines Wetträtsel, denn alle Teilnehmer warten mit soliden Vorleistungen auf. Drei Galopper reisen aus den Niederlanden an: Sowohl Naqdy (Daniele Porcu) als auch Haarib (Stephen Hellyn) und Nadelwald (Maxim Pecheur) haben Siegchancen.

Das Höchstgewicht trägt indes Words of Love (Jozef Bojko), der am vorherigen Bult-Renntag mit einem tollen Endspeed beeindruckte. Alberto Hawaii (Michael Cadeddu) gilt als eines der besten Halbblutpferde Deutschlands und ist keinesfalls zu unterschätzen. Die Bult-Trainer Hans-Jürgen Gröschel und Dominik Moser bieten All Win (Carlos Henrique) respektive Majestic Hope (Wladimir Panov) auf. Auch die beiden Lokalmatadore dürften gute Chancen besitzen.

Lucky Loser

Die Verlosungsaktion „Lucky Loser“ kommt abermals „zum Einsatz“ und verspricht tolle Gewinne, etwa Eintrittskarten für das GOP Varieté-Theater Hannover, Gutscheine für die Bowling World, Einkaufsgutscheine für die Ernst-August-Galerie in Hannover sowie Wettgutscheine jeweils bis zu einem Wert von 100 Euro.

Insgesamt ist der After Work-Renntag eine Veranstaltung in Kooperation mit dem französischen Wettanbieter PMU. Die Rennen werden Live in 12.000 Wettannahmestellen und 14 Millionen Privathaushalte in Frankreich übertragen. Das erste Rennen wird um 16 Uhr gestartet, das zehnte und letzte Rennen etwa um 20.45 Uhr.

weitere Artikel