HRV: Der Startschuss ins große Jubiläumsjahr fällt Ostermontag

HRV: Der Startschuss ins große Jubiläumsjahr fällt Ostermontag

Share Button

Langenhagen (red). Der Startschuss fällt am Ostermontag, 17. April! Mit dem großen Familienrenntag der VGH beginnt die Rennsaison 2017 auf der Neuen Bult in Langenhagen. Daber läutet der Auftakt auf der Galopprennbahn ein ganz besonderes Jahr ein, denn der Hannoversche Rennverein e.V. (HRV) begeht sein 150-jähriges Jubiläum und wird seinen Fans im Laufe der zehn Renntage umfassenden Saison viele Highlights präsentieren.

Nach dem erprobten Erfolgskonzept werden auch wieder die beliebten Motto-Renntage abgehalten: Hannover 96-Renntag (1. Mai), Audi Ascot-Renntag (20. August), Renntag der Landwirtschaft  (17. September) und der Oktoberfest-Renntag (1. Oktober) stehen im Zuschauerzuspruch ganz weit oben. Ein Doppelrenntag am 8. und 9. Juli ist ausschließlich den Jubiläumsfeierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen des Rennvereins gewidmet.

Sportlicher Mittelpunkt am Ostermontag ist der „Große Preis der VGH Versicherungen“, ein mit 25.000 Euro dotiertes Internationales Listenrennen für vierjährige und ältere Stuten über 2000 Meter. Ex-Jockey Andreas Suborics, der mit seinen Pferden phantastisch in die Rennsaison gestartet ist, sattelt Son Macia, die 2016 in Hannover bereits als Siegerin vom Geläuf geholt wurde. Sie kennt die Bahn und hat den erfahrenen Jockey Andreas Helfenbein im Sattel. „Für diese Prüfung sind Nennungen aus den besten deutschen Rennställen und Trainingsquartieren eingegangen“, meldet die HRV-Presse.

Im Trainingszentrum auf der Neuen Bult werden rund 100 Pferde für Galopprennen im In- und Ausland vorbereitet. Darunter Iquitos, eines der besten Rennpferde Deutschlands. Zur Zeit sind drei Trainer in Hannover tätig: Hans-Jürgen Gröschel, Dominik Moser und Christian Sprengel profitierten über Winter von den idealen Trainings- und Witterungsbedingungen und werden am Ostermontag allesamt Galopper an den Start bringen.

Hinter den Kulissen sorgen HRV-Präsident Gregor Baum, Geschäftsstellenleiterin Karen Lang, die Vorstandsmitglieder Michael Schwalba und Marie Riesenkampff, Pressesprecherin Susanne L. Born sowie Rennbahninspektor Tino Woitzik und sein Team für eine sorgfältige Vorbereitung und einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen. Rennkommentator Sven Wissel wird wie gewohnt kenntnisreich und spannend über die Rennverläufe unterrichten. Die Profi-Moderatoren Christoph Dannowski, Andreas Franke und Thorsten Castle geben Tipps und Informationen im Führring und moderieren obendrein die Siegerehrungen.

Im Rahmenprogramm am Ostermontag gibt es ein Ponyrennen, den „VGH Pony-Cup“ sowie ein Maskottchenrennen. Im Rennen der lustigen Felltiere messen sich diverse heimische Maskottchen, darunter Hund Eddi (Hannover 96), Bär Tatzi Tatz (Erlebnis-Zoo Hannover), Pferd Hektor (TSV Hannover- Burgdorf, „Die Recken“) und Max Moorfrosch (Sparkasse Hannover).

Das Publikum aus Nah und Fern kann sich im Jubiläumsjahr auf sportliche Höchstleistungen, schnelle Rennpferde und ein tolles Familienprogramm freuen. Veranstaltungsbeginn am Ostermontag, 17. April, ist um 13 Uhr, das erste der insgesamt zehn geplanten Rennen startet gegen 13.30 Uhr.

weitere Artikel