• 11. Dezember 2018

K 251 zwischen Ostermunzel und L390 drei Tage voll gesperrt

Barsinghausen/Seelze (red). Autofahrerinnen und -fahrer im Bereich Barsinghausen und Seelze müssen sich ab Montag, 19. September, auf Behinderungen einstellen: Die Kreisstraße 251 zwischen Barsinghausen-Ostermunzel und der Einmündung der Landesstraße 390 im Stadtgebiet Seelze wird auf einer Länge von rund 2,3 Kilometern für voraussichtlich drei Tage voll gesperrt. Grund sind Asphaltierungsarbeiten. Eine Umleitung ist ausgeschildert und führt über die Kreisstraße 245, die Bundesstraße 65 und die Landesstraße 390. Diese Umleitung gilt auch für Regiobus.

Besonders betroffen sind die Einwohnerinnen und Einwohner in Seelze-Lathwehren. Der Ort ist während der Arbeiten ausschließlich über die Kreisstraße 246 (Stemmer Straße) von Stemmen aus zu erreichen. Regiobus fährt Lathwehren in dieser Zeit nicht an. Die Schülerbeförderung ist jedoch sichergestellt.

Für Montag, 19. September, sind Abfräsarbeiten geplant, in den folgenden beiden Tagen wird eine neue Asphaltschicht aufgetragen. Witterungsbedingt können sich die Arbeiten jedoch verzögern oder verschieben. Die Kosten für die Erneuerung betragen rund 213.000 Euro. Die Region Hannover empfiehlt allen Autofahrerinnen und –fahrern, die auf den genannten Strecken unterwegs sind, in der Woche mehr Zeit einzuplanen und sich auf Verzögerungen einzustellen.

weitere Artikel