• 10. Dezember 2018

Kreistänze für geflüchtete Frauen und Integrationslotsinnen

Region (red). Zu einem neuen Angebot für geflüchtete Frauen und ihre Integrationslotsinnen oder Begleiterinnen aus den Willkommenskreisen lädt der Kirchenkreis Ronnenberg zukünftig an jedem ersten Freitag im Monat ein. Sigrid Haynitzsch von der Familien-, Paar- und Lebensberatungsstelle im Kirchenkreis organisiert Tanznachmittage im Gemeindezentrum der Margarethengemeinde in der Kirchstraße 4b in Gehrden.

„Wir laden alle interessierten Frauen ein, gemeinsam Kreistänze kennenzulernen und auszuprobieren. Angeleitet werden wir dabei von Barbara Berndt aus Springe und Ellen Schneider aus Barsinghausen. Beide sind ausgebildete Kreistanzlehrerinnen. Die Tänze sind ganz unterschiedlich, mal rockig, mal meditativ oder traditionell“, erklärt Sigrid Haynitzsch. Das gemeinsame Tanzen trage dazu bei, das Körpergefühl und auch das Selbstbewusstsein zu stärken. Die Teilnehmerinnen werden gebeten, bequeme Kleidung und Schuhe zu tragen. Pro Nachmittag wird ein Beitrag von drei Euro von den deutschen Teilnehmerinnen erbeten, für die geflüchteten Frauen ist das Tanzen kostenfrei.

Die Treffen beginnen an jedem ersten Freitag um 16 Uhr und dauern rund eineinhalb Stunden. Die Termine für dieses Jahr sind der 5. Februar, 4. März, 1. April, 6. Mai,3. Juni, 1. Juli, 5. August, 2. September, 7. Oktober, 4. November und 2. Dezember. Weitere Informationen gibt es bei Sabine Freitag aus der Koordinierungsstelle für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit, Telefon 0176/15195480 oder E-Mail: sabine.freitag@evlka.de

weitere Artikel