• 19. November 2018

Landesweiter Jazz-Workshop: Vom Swing bis zum Chachacha

Gehrden (red). Vom Swing bis zum kubanischen Chachacha, vom Blues bis zum Latin-Jazz, von der Bläserimprovisation bis zum ausgefeilten Jazzchor-Arrangement: Für alle Instrumentalisten mit Spielpraxis und Sänger führt die Calenberger Musikschule in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Jazz am Wochenende 14./15. November einen landesweiten Jazz-Workshop in Gehrden durch.

Drei bundesweit bekannte Dozenten – Sandra Gantert, Andreas Burckhardt und Kurt Klose – werden praxisnah unter anderem die Themen Improvisation, Bläsergruppenarbeit, Arrangement, Stilistik, Solo-Gesang, Jazzchor, Latin Percussion und Ensemblearbeit behandeln. Das zweitägige Seminar, das seit vielen Jahren regelmäßig im November stattfindet, wendet sich in erster Linie an Musiker mit Ensembleerfahrung, aber auch an Musikpädagogen und Bandleiter, die bisher geringe oder keine Erfahrungen mit dem zeitgenössischen Jazz gemacht haben.

Der Workshop wird mit Mitteln des Landes Niedersachsen gefördert. Er beginnt am Samstag, 14. November, um 10 Uhr in der Calenberger Musikschule (in den Räumen der Oberschule) in Gehrden, Lange Feldstr. 10, und endet am Sonntag, 15. November, um cirka 17:30 Uhr. Die Teilnehmergebühr beträgt 90 Euro. Schüler, Studenten und Auszubildende zahlen 55 Euro.

Interessenten erhalten nähere Infos und das Anmeldeformular über die Website der Musikschule www.calenberger-musikschule.de und unter 05108/927150. Ausführliche Informationen zu den Dozenten und den Workshop-Inhalten sowie das Anmeldeformular sind dort ebenfalls zu finden. Die Anmeldung kann an 05108/927152 gefaxt werden.

weitere Artikel