• 18. Dezember 2018

Ökumenische Gerhardsvesper in der Wennigser Klosterkirche

Wennigsen (wk). In der Wennigser Klosterkirche wird am Dienstag, 13. Oktober, die ökumenische Gerhardsvesper des Johanniterordens und des Souveränen Malteser Ritterordens stattfinden. Beginn ist um 18:30 Uhr. In diesem Jahr wird dieser Gottesdienst im Zeichen des Themas „Flucht und Flüchtlinge“ stehen, die Kollekte wird für die Flüchtlingsbetreuung durch JUH, JHG und MHD verwendet.

Die Predigt hält Oberlandeskirchenrat i.R. Peter Kollmar, der selber Rechtsritter des Johanniterordens ist. Beteiligt sind zudem Diakon Thomas Müller (Garbsen), Pastor Dr. Wichard v. Heyden (Gehrden) und Pastor Justus Conring (Bad Pyrmont). Für den musikalischen Rahmen sorgen die Calenberger Cantorei unter Leitung von Ludwig Theis, Cantor Prof. Dr. Ulrich Riedl sowie an der Orgel Barbara von Witzleben. Um die Organisation kümmern sich Maximilian Freiherr v. Boeselager und Friedrich v. Oertzen.

Die Ordensmitglieder treffen sich bereits um 18:15 Uhr im Klostergarten, um dann in ihren traditionellen Gewändern in die Kirche einzuziehen. Alle Interessierten und Gemeindemitglieder aller Kirchen als Gäste willkommen. Im Anschluss an die Vesper wird es im Klostersaal Gelegenheit zu Gesprächen und zu einer kleinen Stärkung geben. Dr. Franz Neuendorff als Leiter der Subkommende Calenberg des Johanniterordens sowie Maximilian Freiherr v. Boeselager als Verantwortlicher des Malteserordens freuen sich auf eine rege Teilnahme.

weitere Artikel