• 20. Oktober 2018

Polizei hat viel zu tun

Barsinghausen (wk). Unfälle, Sachbeschädigungen, Diebstahl: Die Polizei hatte in den letzten Tagen des alten und den ersten Tagen des neuen Jahres einiges zu tun.

Am Samstag kam es gegen 11 Uhr auf der Landesstraße 401 in Richtung Nienstedter Pass zu einem Verkehrsunfall. Eine 18-jährige Barsinghäuserin kam mit ihrem Ford in einer Linkskurve
aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei ein Verkehrszeichen (Hinweis Linkskurve). Es entstand ein Gesamtschaden von cirka 1150 Euro. Zu einem weiteren Unfall kam es am Samstag gegen 17 Uhr in der Schwarzenknechtstraße. Eine 87-jährige Barsinghäuserin befuhr mit ihrem Opel die Schillerstraße in Richtung Schwarzenknechtstraße. Beim Einbiegen in die Schwarzenknechtstraße missachtete sie die Vorfahrt eines von rechts kommenden 37-jährigen Kölners, der mit seinem BMW samt Anhänger in Richtung Bergstraße fuhr.
Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von rund 4.000 Euro.

In der Silvesternacht beschädigten Unbekannte einen Hausbriefkasten in der Osterstraße durch Silvesterböller. Der Aluminiumbriefkasten wurde durch die Sprengung so stark beschädigt, dass dieser nicht mehr benutzt werden kann. Es entstand ein Schaden in Höhe von cirka 100 Euro. Auch in Bantorf wurde in der Silvesternacht durch Unbekannte ein Briefkasten in der Straße Am Landgarten mutwillig zerstört. Der Briefkasten wurde zunächst aus der Verankerung gerissen und umgeworfen, anschließend wurden Silvesterböller im Briefkasten gezündet, wodurch der Briefkasten und die darin befindliche Post beschädigt wurde.

Am Bahnhaltepunkt Kirchdorf wurde am Sonntag gegen 2 Uhr ein Wartehäuschen beschädigt. Ein Zeuge hatte zunächst randalierende Jugendliche gemeldet. Später wurde festgestellt, dass zwei Fensterscheiben des Wartehäuschens beschädigt worden sind.

Unbekannte Täter brachen in der Zeit vom 31. Dezember, 13:30 Uhr, bis zum 1. Januar, 15 Uhr, in ein Einfamilienhaus in Göxe, Am Heidorn, ein. Die Eigentümer waren in dieser Zeit abwesend. Zeugen zu den geschilderten Taten werden gebeten, sich bei der Polizei Barsinghausen unter 05105/5230 zu melden.

weitere Artikel