VHS Calenberger Land
  • 20. September 2018
Feuerwehrnachwuchs hat Spaß beim Spiel ohne Grenzen

Feuerwehrnachwuchs hat Spaß beim Spiel ohne Grenzen

Landringhausen (red). Das Wetter hätte schöner sein können, doch davon ließ sich die Feuerwehrjugend am Samstag nicht abschrecken. Die Ortswehr Landringhausen hatte als Ausrichter zum diesjährigen Spiel ohne Grenzen eingeladen. 139 Teilnehmer aus zehn Ortsjugendfeuerwehren machten mit und brachen am Morgen zu der rund drei Kilometer langen Rallye-Strecke durch den Ort auf. Mit dabei waren auch die Jugendlichen von Landringhausens Partnerfeuerwehr Kade aus Sachsen-Anhalt.

Auf der Strecke gab es elf Stationen, an denen die Gruppen Geschick und Wissen beweisen mussten. Teamgeist war gefragt, als zwei Jugendliche, die aneinander gebunden waren, durch einen Parcours zu führen waren. Punkten konnten die Gruppen auch beim Schlauchkegeln oder beim Zuordnen von Dienstgraden.

Nach einer stärkenden Mahlzeit folgte die Siegerehrung. Die Gruppen Barsinghausen 1, Kirchdorf 1 und Winninghausen belegten die ersten drei Plätze und konnten sich über einen Pokal freuen. Stadtjugendfeuerwehrwartin Katja Neben bedankte sich bei der Ortsfeuerwehr Landringhausen für die „hervorragende Veranstaltung“.

weitere Artikel