• 14. November 2018
Katinka Buddenkotte liest: Fortpflanzung nach Tagesform

Katinka Buddenkotte liest: Fortpflanzung nach Tagesform

Fortpflanzung nach Tagesform von Katinka Buddenkotte

Barsinghausen (wk). Premiere im Bücherhaus am Thie: Die Autorin Katinka Buddenkotte ist am Dienstag, 6. Oktober, erstmals für eine Lesung zu Gast in Barsinghausen. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro. Buddenkotte liest aus ihrem jüngsten Werk „Fortpflanzung nach Tagesform“ über die „Generation Unentschlossen“.

Zum Inhalt: Maike und ihr Freund Hummel sind zwei durchschnittliche Mittdreißiger, seit Jahren ein Paar und manchmal immer noch an der Schwelle zum Erwachsenwerden. Dennoch sind sich beide einig, die Reproduktionsphase einzuläuten, denn schließlich gehören Kinder doch dazu, zum Leben, oder nicht? Aber nach Monaten des ergebnislosen Spaßvögelns wachsen vor allem Zweifel und Panik …

Ein Roman über die „Generation Unentschlossen“, den zum Glück Katinka Buddenkotte geschrieben hat. Denn wenn die Autorin ihre Figuren auf unterschiedlichste Mütter, Väter, Kinder und andere Wahnsinnige treffen lässt, ist das vor allem: hochkomisch. Ein Abend, an dem man über jeden noch so schön geplanten Lebensentwurf lachen kann, darf und sollte. Besonders über den eigenen, wie Frau Buddenkotte uns auf ihre unnachahmliche Weise in bekannter kabarettistischer Manier, während der zweiten Programmhälfte erklärt. Katinka Buddenkotte wurde schon mit ihrem ersten Buch „Ich hatte sie alle“ deutschlandweit bekannt. Diesem Bestseller folgten weiter erfolgreiche Kurzgschichtenbände, danach ihr Romandebüt:“ Betreutes Trinken“. Die Autorin lebt in Köln, liest aber überall da vor, wo sie gebraucht wird. So wie jetzt im Bücherhaus am Thie in Barsinghausen.

Pressestimmen: „Ein Roman an der Schnittstelle von gesellschaftlichem Druck und eigenen fixen Ideen, über das Scheitern, Neuversuchen und besser Scheitern.“ (WDR 5, Mithu Sanyal); „Im typischen Buddenkotte-Stil wird es durchaus nachdenklich, oft aber auch lustig und niemals zu sentimental.“ (Libelle, April-Heft 2015); „Eine flotte Komödie“ (Südhessen Woche); „Mit einer guten Portion Ironie und Lakonie beschreibt die Schriftstellerin die Generation 30+ und hat sich nett-skurrile Episoden einfallen lassen, die das Lebensgefühl ihrer Protagonisten vermitteln.“ (Ruhr Nachrichten, Britta Helmbold).

Katinka Buddenkotte, 1976 geboren, lehrte nach langen Lehr- und Wanderjahren die Betreiber von Call-Centern, Jugendherbergen und Messeständen das Fürchten. Nach Boxenstopps in Berlin, Hamburg, Los Angeles und Düsseldorf lebt die Autorin in Köln. Mit ihren Erzählungsbänden erreichte sie Kultstatus.  Ihr Buchdebüt „Ich hatte sie alle“ entwickelte sich zum Bestseller, (Gesamtauflage bis Oktober 2010: 40.000 Exemplare).

Mit dem gleichnamigen Solo-Programm präsentierte die Künstlerin live eine Mischung aus Lesung und Stand-up-Comedy. Sie war unter anderem in den Comedy-Sendungen NightWashComedy-FestivalPoetry SlamPrix Pantheon und der Weihnachtsrevue Akte X-mas zu sehen. Unter dem Titel „Wüst ’n‘ Rot“ tritt sie außerdem regelmäßig mit ihrer Kollegin und Freundin Dagmar Schönleber auf.

Nach der Veröffentlichung zweier weiterer Kurzgeschichtenbände erschien Katinka Buddenkottes erster Roman „Betreutes Trinken“ im Oktober 2012 im Knaus-Verlag.

weitere Artikel