• 14. November 2018
Kostenlose Beratung bei der Region am Welt-AIDS-Tag

Kostenlose Beratung bei der Region am Welt-AIDS-Tag

Region (red). Jedes Jahr wird am 1. Dezember weltweit zu Solidarität und Toleranz gegenüber Menschen aufgerufen, die HIV-positiv sind beziehungsweise das Spätstadium AIDS haben. Die Infektion mit dem HI-Virus ist noch immer nicht heilbar, bei rechtzeitiger Erkennung ist mit einer stetigen Behandlung allerdings ein nahezu normales Leben bis ins hohe Alter möglich. „Daher ist es so wichtig, dass sich Menschen bei Verdacht frühzeitig testen lassen“, sagt Dr. Mustafa Yilmaz, Amtsarzt der Region Hannover. Die Region Hannover bietet am Aktionstag, Dienstag, 1. Dezember, ein kostenloses und anonymes Beratungs- und Untersuchungsangebot in Laatzen im Gebäude des Fachbereichs Gesundheit, Gutenbergstraße 15, an. Anmeldungen sind ab sofort möglich: 0511/61643148.

32 Termine stehen an diesem Tag zur Verfügung: Nach einem Beratungsgespräch mit Informationen zu Übertragungswegen und Schutzmöglichkeiten steht die Untersuchung an. Dabei wird das Blut auf das HI-Virus, auf Syphilis sowie auf Hepatitis A, B und C getestet. Möglich ist darüber hinaus die Entnahme eines Abstrichs aus dem Genitalbereich mit der Untersuchung auf Chlamydien, Gonorrhoe (besser bekannt als Tripper) und HPV (Humanes Papilloma Virus). „Nach ein bis zwei Wochen liegen die Ergebnisse vor und werden in einem weiteren Beratungsgespräch erörtert“, sagt die Ärztin Marlene Graf vom Team Prävention und Gesundheitsförderung der Region Hannover.

„Andere sexuell übertragbare Krankheiten können das Risiko um ein Vielfaches erhöhen, sich mit HIV anzustecken“, sagt Dr. Yilmaz. Infektionen wie Gonorrhoe, Chlamydien oder Syphilis seien jedoch häufig nicht bekannt, „und können sogar ohne Symptome verlaufen“, so der Amtsarzt. Die Beratungsstelle für HIV und sexuell übertragbare Krankheiten der Region Hannover nimmt daher den Welt-AIDS-Tag zum Anlass, um auf die Thematik aufmerksam zu machen.

Unterstützt wird die Aktion vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt in Hannover, das die Proben im Auftrag der Beratungsstelle analysiert. Auch außerhalb dieser Aktion kann kostenlos und anonym zu den regulären Sprechzeiten ein Test auf HIV und Syphilis gemacht werden. Dazu müssen sechs Wochen seit dem letzten Risikokontakt vergangen sein. Alle weiteren Informationen und Termine zur Beratungsstelle für HIV und sexuell übertragbare Infektionen finden Interessierte auf der Homepage www.aidsberatung-hannover.de.

weitere Artikel