• 13. Dezember 2018
Kunstverein setzt Zeichen

Kunstverein setzt Zeichen

Barsinghausen (wk). „Zeichen setzen – Bilder von Dagmar Brand und Stahlplastiken von Wolf Gloßner“, so heißt die neue Ausstellung des Kunstvereins Barsinghausen, die am Wochenende eröffnet wurde. Am Donnerstag, 2. Juli, führt Dorothea Welzel ab 19 Uhr im Gespräch durch die Ausstellung im Raum für Kunst, Egestorfer Straße 36. Bis zum 26. Juli sind die Werke dort zu sehen, samstags von 13 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 18 Uhr und donnerstags von 19 bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am Freitag, 3. Juli, lädt der Kunstverein  um 18 Uhr (geöffnet ab 17.30 Uhr) zu einem besonderen Hörerlebnis inmitten der Ausstellung „Zeichen setzen“ ein. Die fünf Sängerinnen und Sänger des Vokalensembles Sub5 bieten eine gute Stunde mit Pop, Soul und Jazz in pfiffigen eigenen Arragements, so präzise und mitreißend, dass der Funke sofort überspringt. So zog das Vokalensemble Sub5 bereits die Besucher der Ausstellungseröffnung von „Zeichen setzen“ mit der Brillanz seiner Arrangements sowie der Präzision und Präsenz seiner Darbietung in seinen Bann. Die Allround-Musiker fanden sich Anfang 2013 in der Hochschule für Musik in Hannover zusammen und stürmen seither mit ihrem Programm die Bühnen nicht nur in und um Hannover. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

weitere Artikel