• 13. Dezember 2018
Neue Integrationslotsen: Bedarf ist noch lange nicht gedeckt

Neue Integrationslotsen: Bedarf ist noch lange nicht gedeckt

Barsinghausen (wk). Sie haben viel gearbeitet, um künftig Menschen, die zumeist aus größter Not aus ihrer Heimat flüchten mussten, zu helfen. 13 Integrationslotsen haben in den vergangenen Wochen erfolgreich einen Kurs der Volkshochschule Calenberger Land besucht. 50 Stunden lang drückten sie die Schulbank, um sich auf ihre Aufgaben vorzubereiten, nicht nur unter der Woche, sondern auch am Wochenende.

Nicht ohne Stolz nahmen die 13 neuen Integrationslotsen ihre Zertifikate entgegen. Aus unterschiedlichen Beweggründen haben diese Frauen und Männer die Mühe auf sich genommen und den Kurs absolviert. Etwa die Hälfte von ihnen hat selbst einen Migrationshintergrund. Sie wissen also aus eigenen Erfahrungen, wo Hilfe gebraucht wird. „Die Mehrzahl der Teilnehmer, über die Hälfte, kommt aus Barsinghausen und der näheren Umgebung. Wir haben aber sogar Kursteilnehmer aus Hannover dabei“, sagt Nadja Heinrichs, bei der VHS Calenberger Land zuständig für den Bereich Mensch und Gesellschaft. Und nein, der Bedarf ist noch lange nicht gedeckt. Allein im gerade begonnenen Herbstsemester bietet die örtliche VHS parallel fünf Intergartionskurse an. Diese werden mit durchschnittlich 18 bis 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern besetzt sein – das macht rund 100 neue potenzielle  „Kundinnen und Kunden“ für die Integrationslotsen.

Jeder interessierte Erwachsene kann sich zum Integrationslotsen ausbilden lassen. Das Land Niedersachsen fördert diese Maßnahme, so dass die verbleibenden Kursgebühren in Höhe von 15 Euro für die Teilnehmer erschwinglich bleiben.  Ziel der Ausbildung ist es, die Integration von Zugewanderten zu verbessern, das ehrenamtliche Engagement – insbesondere von Menschen mit Migrationshintergrund – zu fördern und die Kommunen zu unterstützen. Landesweit haben sich seit 2007 rund 1.200 Personen in verschiedenen Bildungseinrichtungen zu Integrationslotsen ausbilden lassen – etwa die Hälfte von ihnen hat selbst einen Migrationshintergrund.

Der nächste Kurs der Volkshochschule Calenberger Land findet in der Zeit vom 12. Januar bis zum 1. März 2016 statt. Er läuft immer dienstags und samstags an zwölf Terminen in der VHS in Gehrden am Nedderntor. Nähere Infos gibt es im Internet unter diesem Link.

weitere Artikel