VHS Calenberger Land
  • 21. September 2018
Ökostation sucht alte Apfelsorten

Ökostation sucht alte Apfelsorten

Großgoltern (wk). Die Ökostation Deister-Vorland begibt sich auf Spurensuche: Welche alten  Apfelsorten wachsen noch in den Gärten im Calenberger Land? Wer einen alten Apfelbaum hat, der wird gebeten, den Namen der Sorte mitzuteilen. Anhand der Häufigkeit der genannten Namen soll ein bebildertes Heft mit allen wichtigen Infos zu diesen Apfelsorten entstehen. Die Broschüre soll am diesjährigen Apfeltag (Sonntag, 11. Oktober) in der Ökostation von der Pomologin Sabine Fortak vorgestellt werden. Bis zum 31. Juli können die Namen der Apfelsorten telefonisch unter 05105/5913674 oder unter 0151/21767661 mitgeteilt werden. Oder einfach eine E-Mail schicken an apfelzeit@deister-vorland.de.

Die Ergebniss sollen am Donnerstag, 27. August, ab 18 Uhr in der Ökostation im Müllerweg 8 in Großgoltern ausgewertet werden. Wer Interesse hat, ist auch zu diesem Termin eingeladen. Als Dankeschön für die Beteiligung erhält jeder, der einen oder mehrere Namen mitgeteilt hat, am Apfeltag kostenlos die Farbbroschüre über die alten Apfelsorten im Calenberger Land. Die Aktion ist eine gemeinschaftliche Initiative der Ökostation, des Pomologen-Vereins und des BUND Hannover – gefördert von der BINGO-Stiftung.

weitere Artikel