• 10. Dezember 2018
Schützenverein von 1901 blickt zuversichtlich in die Zukunft

Schützenverein von 1901 blickt zuversichtlich in die Zukunft

Barsinghausen (wk). Der Vorstand des Schützenvereins von 1901 blickt zuversichtlich in die Zukunft. Auf der Jahreshauptversammlung wurde von einem Mitgliederzuwachs berichtet.

Bei den Vorstandswahlen gab es einen Generationswechsel. Im Amt des Kassenwartes löste Peter Wölki Karl-Heinz Behnsen ab. Der wiedergewählte erste Vorsitzende Rüdiger Gruhl zeigte sich erleichtert: „Wir mussten einen erfahrenen Kaufmann auf eigenen Wunsch leider in den Ruhestand verabschieden. Konnten ihn aber durch einen Wirtschaftsingenieur ersetzen.“

Der Vorsitzende des Kreisverbands Deister-Leine, Peter Nolte zeichnete Helma Lorenz und Peter Wölki mit der Verdienstnadel in Bronze aus. Gerd Dreesmann wurde für fünfzigjährige Mitgliedschaft und Manfred Hengstmann für sechzigjährige Mitgliedschaft geehrt.

Schießsportleiter Guido Ramhorst berichtete von den Erfolgen der Schützen: Die Sportpistolenschützen konnten sich in der Landesklasse behaupten. Der Jugendleiter Herbert Lorenz qualifizierte sich für die deutschen Meisterschaften in den Disziplinen Luftgewehr Auflage und Kleinkalibergewehr Auflage. Die Bogenschützen nahmen erfolgreich an den Landesmeisterschaften im jagdlichen Bogenschießen teil. Niklas Buthe wurde dabei mit dem Recurvebogen in der Jugendklasse Landesmeister.

Die Maßnahmen zur Mitgliederwerbung waren laut Gruhl erfolgreich. Es sei ein leichter Mitgliederzuwachs zu verzeichnen gewesen. Die Aktivabende werden weiterhin jeden ersten Mittwoch im Monat ab 18 Uhr durchgeführt. Die Schützen freuen sich auf interessierte Gäste. Bei hoffentlich besserem Wetter als im vergangenen Jahr soll zum Pfingstkonzert am Pfingstmontag wieder der Feuerwehrmusikzug Goltern spielen.

weitere Artikel