VHS Calenberger Land
  • 25. September 2018
Spannende Einblicke in die Welt der vierten Dimension

Spannende Einblicke in die Welt der vierten Dimension

Barsinghausen (wk). Die Abstraktion der Abstraktion – eine Ausstellung von Objektkunst und Malerei der besonderen Art ist derzeit im Raum für Kunst, Egestorfer Straße 36A, zu sehen. Die Werke von Adrian Rovatkay und Wolfgang Schlegel bieten viel Raum für Interpretationen. Für Rovatkay ist die Ausstellung so etwas wie die Rückkehr zu den künstlerischen Wurzeln der Familie – er ist ein Enkel von Kurt Sohns, der in Barsinghausen am 9. Januar 1907 geboren wurde. Rovatkay, Jahrgang 1964, lebt und arbeitet seit 1995 als freier Künstler und Musiker in Berlin.  Im gleichen Atelier-Haus wie Rovatkay arbeitet auch Wolfgang Schlegel, Jahrgang 1956. Nachdem die beiden Künstler festgestellt hatten, dass ihre Werke gut miteinander korrespondieren, war es nicht mehr weit bis zur ersten gemeinsamen Ausstellung. Noch bis zum 11. Oktober (Finissage mit den Künstlern ab 17 Uhr) ist die Ausstellung im Raum für Kunst zu sehen. Die Öffnungszeiten sind donnerstags von 19 bis 21 Uhr (mit Führung), samstags von 13 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Sonderzeiten können unter 05105/80570 oder 05105/5911135 abgesprochen werden. Der Eintritt ist frei, stattdessen freut sich der Kunstverein Barsinghausen über Spenden.

Kunst 1

Kombinieren ihre Künste: Wolfgang Schlegel (links) und Adrian Rovatkay. foto:kasse

weitere Artikel