• 24. Mai 2018
„Tag der Architektur“: Das umgebaute Kloster Barsinghausen

„Tag der Architektur“: Das umgebaute Kloster Barsinghausen

Barsinghausen (wk). Die Klosterkammer Hannover lädt am Sonntag, 28. Juni, alle Interessierten zum „Tag der Architektur“ in das umgebaute Kloster Barsinghausen ein. Um 11, 13 und 15 Uhr werden Führungen angeboten.

eröffnung-inspiratio-2

Bei der Eröffnung des Hauses inspiratio: Von links Bürgermeister Marc Lahmann, Pastor Guido Depenbrock und Oberlandeskirchenrat Michael Wöller. Foto: Freitag

Raum für Rückzug und Begegnung: Die Klosterkammer Hannover unterhält das Kloster Barsinghausen sowie den darin beheimateten Konvent. Seit Anfang dieses Jahres ist auch das „Haus inspiratio“ im Kloster angesiedelt. Hauptamtlich Beschäftigte der Kirche können sich dort nach starker beruflicher Belastung mit professioneller Begleitung regenerieren. Träger ist die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Der Konvent bietet den geistlichen Rahmen für die Gäste und unterstützt die dort tätigen Mitarbeiter der Landeskirche Hannovers.

Die Klosterkammer hat insgesamt 480.000 Euro in die Sanierung und den Umbau des Klosters investiert. Zum „Tag der Architektur“ erläutern die Architekten Reiner Dittmann und Dr. Tim Wameling von der Klosterkammer in Führungen das gestalterische Konzept. Beginn der Führungen ist jeweils um 11, 13 und 15 Uhr. Für Auskünfte steht auch Pastor Guido Depenbrock, Leiter von „inspiratio“, von 11 bis 13 Uhr zur Verfügung.

Die Klosterkammer Hannover

Die Klosterkammer Hannover ist eine öffentliche Einrichtung, die das Vermögen von vier öffentlich-rechtlichen Stiftungen verwaltet. Deren Erträge verwendet die Klosterkammer für den Erhalt von mehr als 800 denkmalgeschützten Gebäuden und mehr als 10.000 Kunstobjekten. Mit rund drei Millionen Euro Fördermitteln ermöglicht die Klosterkammer pro Jahr etwa 200 kirchliche, soziale und bildungsbezogene Maßnahmen in ihrem Fördergebiet. Darüber hinaus betreut und unterstützt sie fünfzehn heute noch belebte evangelische Damenklöster und -stifte in Niedersachsen, dazu gehört das Kloster Barsinghausen.

weitere Artikel