• 20. Oktober 2018
Veranstalterquintett ruft zum 24-Stunden-Schwimmen auf

Veranstalterquintett ruft zum 24-Stunden-Schwimmen auf

Barsinghausen (eb). „Wir suchen…“ könnte das Motto der Neuauflage des 24-Stunden-Schwimmens im Deisterbad an der Einsteinstraße lauten. Als Organisatoren und Veranstalter macht sich ein Quintett dafür stark, eine früher lieb gewonnene Tradition aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Ein Termin ist bereits gesetzt – es ist der 19./20. August.

In erster Linie werden interessierte Teilnehmer gesucht. Der Schwimmclub Barsinghausen, der TSV Barsinghausen, der Förderverein des SCB, der Trägerverein des Lehrschwimmbeckens in der Adolf-Grimme-Schule und die Stadtwerke Barsinghausen nennen ihr Vorhaben „Deisterbad meets Lehrschwimmbecken“. Die Eckdaten für das „rund um die Uhr-Ereignis“ sind festgezurrt. Von Freitag, 19. August, ab 13 Uhr bis Samstag, 20. August, um 13 Uhr sollen möglichst drei Schwimmbahnen im Deisterbad „beackert“ werden.

Wer kann mitmachen? Angesprochen ist eigentlich jeder – egal, ob als Einzelperson startend, als Familie, Schulmannschaft, Vereins- oder Firmenvertretung. Je 30 Minuten wird eine Startgebühr von fünf Euro erhoben (Einzelpersonen zahlen zwei Euro). Anmeldeschluss für Gruppen ist der 5. August (per Mail an info@sc-barsinghausen.de).

Außerdem heißt es plakativ: „Wir suchen den jüngsten und ältesten Teilnehmer, aber auch die beste Familie, Grundschule, Firma, Verein, Schule, sonstige Gruppierungen und so weiter und so weiter.“ Gemeint sind sicherlich die geschwommenen Meter während der halbstündigen Taktung pro Starter/Gruppe. Eine Urkunde soll es für jeden Teilnehmer geben; auch Medaillen und spezielle Sachpreise sind vorgesehen.

Frühere Zeiten: So sah es in den 1990er Jahren beim 24-Stunden-Schwimmen im Deisterbad aus.

Frühere Zeiten: So sah es in den 1990er Jahren beim 24-Stunden-Schwimmen im Deisterbad aus.

Die konkrete Ausschreibung und Anmeldeformular gibt es hier:

Ausschreibung 24-Std-Schwimmen

weitere Artikel