• 23. Oktober 2018

Beyoncé: So ist Pop-Queen wirklich

Es ist ein Blick vor und hinter die Kulissen einer Ausnahmekarriere: Beyoncé – Die exklusive Biografie erzählt die außergewöhnlichste Lebensgeschichte einer der schillerndsten Popsängerinnen der letzten Jahre.

Von Erk Bratke

Beyoncé-2Beyoncé Knowles – sie sang schon mit neun Jahren in ihrer ersten Popgruppe, und mit Destiny’s Child führte sie die erfolgreichste weibliche Band der Welt an. Den letzten Schritt zum großen Ruhm tat sie dann allein – 2003 schlug Beyoncé eine Solokarriere ein und wurde endgültig zum Weltstar. Seitdem konnte sie für ihre Solowerke 17 Grammys einheimsen, sie wurde auch für ihre Leistung als Schauspielerin mehrfach für die Golden Globes nominiert.

Unter dem Titel „Beyoncé – Crazy in Live“ liegt die derzeit einzige deutschsprachige Biografie der Sängerin vor, natürlich mit zahlreichen Fotos. Das Buch zeichnet nicht nur ihre beruflichen Erfolge nach, sondern bietet einen intimen Einblick in ihr Privatleben und erzählt ausführlich, wie sie und ihr Ehemann, der Rapper Jay-Z, zu einem der einflussreichsten Power-Paare der Welt aufstiegen.

Nachdem kürzlich Gerüchte über eine bevorstehende Trennung die Runde machten, wird hier unter die Lupe genommen, wie die beiden damit unter den Augen der Weltöffentlichkeit umzugehen wussten. Das Buch analysiert außerdem Beyoncés Rolle als Mutter ihrer jungen Tochter Blue Ivy und dokumentiert wenig bekannte Krisen aus vergangenen Tagen – wie beispielsweise ihre fehlgeschlagene Schwangerschaft, ihren langen Kampf gegen Depressionen und ihren schmerzhaften Konflikt mit ihrem Manager und Vater Mathew. Die Biografie wirft ein Licht auf ihre größten Erfolge und enthüllt wer „Queen Bey“ wirklich ist.

ISBN: 978-3-85445-468-7 (auch als Ebook erhältlich) / Preis: 19,99 Euro

weitere Artikel