VHS Calenberger Land
  • 18. August 2018

Gene Simmons: So wird man Rockstar & Millionär

Geboren 1949 in Haifa/Israel mit ungarischen Wurzeln, 1958 als achtjähriger Knirps mit Muttern emigriert und in die Vereinigten Staaten eingewandert, als Teenager dem Rock’n’Roll verfallen und später mit der Band „Kiss“ zum weltweiten Rockstar aufgestiegen – Markenzeichen: einerseits die wohl längste Zunge der Welt, andererseits Unternehmer und Geschäftsmann durch und durch. Das ist Gene Simmens.

Von Erk Bratke

Gene-Simmons-CoverMit „Kiss“ wurde Gene Simmons, der eigentlich Chaim Witz heißt, zum Millionär. „Sein neues Buch ist eine Anleitung zur Nachahmung“ heißt es vollmundig bei der Verlagsvorstellung. Der genaue Titel: „So wird man Rockstar & Millionär – Mein Erfolgsrezept“, erschienen bei Hannibal/Innsbruck. Zweifellos fraglich, ob’s bei jedem Leser klappt. Aber lesenswert (weil amüsant) ist das Werk allemal – wie übrigens alles, was „The Demon“ (seine Charakterfigur bei „Kiss“) bislang zu Papier gebracht hat.

Natürlich hat Gene Simmons finanziell längst ausgesorgt. Kein Wunder, schließlich hat er gemeinsam mit Paul Stanley („Starchild“) vor 40 Jahren eine der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten aus der Taufe gehoben. Dass Erfolg im Rockgeschäft jedoch nicht zwangsläufig ein Garant für ein ausgeglichenes Konto ist, zeigen Biografien anderer Künstler, die trotz zahlreicher Hits und goldener Schallplatten in die Pleite schlitterten.

War es die – sagen wir mal – nicht unbedingt erstrebenswerte Kindheit, die Gene auf den Weg brachte? Als Sohn von Ungarn, die den Zweiten Weltkrieg und Konzentrationslager durch ihre Flucht nach Israel überlebten, hat er bereits in jungen Jahren das Leben erlebt. Ankunft in New York, sicherlich auch nicht ganz einfach. Aber Simmons wusste schon in jungen Jahren, was man anstellen muss, wenn man zu Ruhm und Reichtum kommen will. Dieses Wissen hat er in sein neues höchst unterhaltsames und möglicherweise lehrreiches Buch verpackt.

Gene hat malocht – alles und überall. Mit „Kiss“ war er vor allem deshalb erfolgreich, weil die Band von Anfang an einen soliden Business-Plan verfolgte und sich eine Strategie für den Aufbau ihrer Karriere zurechtgelegt hatte. Wurden sie anfangs noch belächelt, bliesen sie in den Folgejahre so gut wie alle anderen Bands an die Wand.

Simmons (und „Kiss“) waren die Ersten, die erkannten, welches kommerzielle Potenzial im Verkauf von Merchandise-Artikeln steckte und sie wussten genau, wie wichtig es war, mit dem typischen Make-up eine Marke zu entwickeln, die sie von allen anderen Konkurrenten im Rockbusiness unterschied. Der Plan ging auf: Bis heute haben „Kiss“ weltweit über 100 Millionen CDs und DVDs verkauft und über tausend Merchandise-Produkte entwickelt.

Der Schlüssel zum Erfolg, so Gene, liegt in 13 einfachen Grundsätzen. Es sind praktische Tipps für den finanziellen Erfolg im 21. Jahrhundert, anschaulich und verständlich präsentiert, die vom richtigen Einsatz der digitalen Medien über das perfekte Networking bis hin zur Selbstmotivation und Selbsteinschätzung reichen. Er beschreibt, wie man die richtigen Ideen entwickelt, wie man sich die richtigen Geschäftspartner und Mentoren sucht. Er zeigt aber auch, was man aus seinen Niederlagen lernen kann. Selbstverständlich liefert er die passenden Beispielen aus seinem eigenen Leben dazu.

Simmons ist nicht nur Bassist und Songschreiber. Er ist auch als Musikproduzent, Schauspieler und Unternehmer erfolgreich und hatte mit Gene Simmons Family Jewels seine eigene Reality-Show im amerikanischen Fernsehen. Von ihm sind bereits die Bücher „Sex Money Kiss“ und „Kiss And Make-up“ erschienen.

ISBN 978-3-85445-473-1 / Preis 19,99 Euro (auch als E-Book erhältlich).

weitere Artikel