• 20. Oktober 2018
„Coco Jambo“ – Party-Shaker zwischen Kunst & Kulinarik

„Coco Jambo“ – Party-Shaker zwischen Kunst & Kulinarik

Hannover (red). Am 15. Februar ist es wieder soweit: Dann begrüßt Dirk Bielefeldt alias laut polternder Polizist „Herr Holm“ die Gäste zum „Festival der Sinne 2016“, der mittlerweile 11. langen Nacht der Gastronomie. „Nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr, als erneut über 2000 Gastronomen und Hoteliers aus ganz Niedersachsen nach Hannover kamen, freue ich mich auf einen weiteren fantastischen Abend“, schwärmt Organisator Stephan Kwiecinski von kwie.medien.

Begrüßt werden die Gäste ab 18.30 Uhr im Foyer des Kuppelsaals in Hannover durch Musik von DJ Michael Gürth und „Maskottchen PiTTi“, der neben seinen weltweiten Aktivitäten mit Toto, Santana und zuletzt den Scorpions immer wieder Zeit findet, das Festival der Sinne zu begleiten. Zusammen läuten die beiden die musikalische Reise zum Dance Pop der 90er Jahre ein. Danach folgt ein fantastischer Varieté-Showteil. Mit Maxim Kriger (Rola Rola) ist damit das Highlight des aktuellen Roncalli-Programms vertreten und mit Helena (Vertical Ballet) tritt erneut ein „Supertalent“ beim Festival der Sinne an.

Im Eingangsbereich des Kuppelsaals erleben die Gäste dann wie in jedem Jahr eine der größten Tombolas Niedersachsens: Dort sind weit über 1000 Sofortgewinne und Hauptpreise aufgebaut. „Trotz der großen Anzahl von Preisen legen wir Wert darauf, dass unsere Losgewinne einen vernünftigen Gegenwert darstellen. Je mehr Lose verkauft werden, umso größer wird der Ertrag, den wir für einen guten Zweck spenden können“, erläutert Organisator „Kwie“.

Sweet, Soft & Lazy

Leben auf Streife: „Herr Holm“ präsentiert sich und das Programm.

Leben auf Streife: „Herr Holm“ präsentiert sich und das Programm.

In diesem Jahr bietet der Bonatzsaal den Gegenpol zur großen Party in der Kuppel: Hier sorgt DJ Giorgio für passende Musik zwischen Soul, Jazz und funkigen Klängen. „Ich lasse mich aber auch gern dazu hinreißen, die Leute auch hier zum Tanzen zu bewegen“, lacht der Resident DJ aus Hannover. Zentraler Punkt ist eine große Cocktailbar, betrieben von Lucky 7-Barchef Manuel Mauritz, der hier die größte Auswahl an Getränken des Abends bereit hält. Und für all diejenigen, die gern ein kleines Spiel wagen wollen, ist die Spielbank Hannover vertreten.

Ab 19.30 Uhr folgt im Kuppelsaal das mit Spannung erwartete Showprogramm: Herr Holm präsentiert lautstark neben Episoden aus seinem „Leben auf Streife“ das Supertalent Helena mit einer Kombination aus Ballet und Pole Dance, die Trampo Brothers aus der Ukraine mit einer atemberaubenden Blues Brothers-Trampolin-Akrobatik und schließlich mit Maxim Kriger eine nervenzerreißende Rola Rola-Artistik, die eines der Höhepunkte des aktuellen Roncalli-Programms darstellt.

OB Schostok überreicht Award

Coco Jambo: LayZee entführt in die 90er Jahre Dance Pop-Ära.

Coco Jambo: LayZee entführt in die 90er Jahre Dance Pop-Ära.

Der Gastropodium Award, der Unternehmerpreis des Jahres für Verdienste in Hotellerie/Gastronomie, wird im Anschluss an Varieté und Comedy an den Verleger Reinhard Stroetmann (magaScene, Hannover Live) überreicht; die Laudatio hält Oberbürgermeister Stefan Schostok. Musikalischer Stargast am späteren Abend ist Wahl-Hannoveraner LayZee, besser bekannt mit seiner Band Mr. President, der ein Feuerwerk der 90er Dance-Ära zünden wird. Noch heute vergeht kein Tag, an dem der Überhit „Coco Jambo“ nicht im Radio läuft.

Die Karten kosten auch im elften Jahr unverändert 35 Euro (inklusive Essen). Außerdem gibt es Sitzplatzkarten ab 55 Euro bis hin zum 4-Gang-Menü Royale inklusive Getränke für 159 Euro. Weitere Infos sowie Tickets gibt es im Internet unter www.festival-der-sinne.org

weitere Artikel