• 14. November 2018
CRO auf ausgewählten Bühnen – auch Hannover ist dabei

CRO auf ausgewählten Bühnen – auch Hannover ist dabei

Hannover (eb). Der Open Air-Sommer 2015 ist gerade erst erledigt, da wirft bereits ein Highlight für 2016 die sprichwörtlichen Schatten voraus. CRO, der junge Mann mit der Panda-Maske, kommt nach Hannover.

„Wir wir freuen uns, dass Deutschlands Top-Rapper mit seinem MTV Unplugged-Projekt im Rahmen seiner Open Air-Tour auf der Gilde Parkbühne Hannover zu Gast sein wird“, teilte Hannover Concerts jetzt mit. Die Veranstaltungsagentur benannte sogleich den Termin: Es ist der 21. August 2016 und das Abschlusskonzert der Sommertour von CRO. Der Vorverkauf beginnt am 23. September, im Presale über www.chimperator-live.de/cro-unplugged. Ab dem 7. Oktober, sind dann auch Tickets im allgemeinen Vorverkauf unter 0511-12123333, www.hannover-concerts.de und an den VVK-Stellen erhältlich.

Nach der erfolgreichen Mello-Tour mit über 200.000 Besuchern geht CRO 2016 mit seiner MTV Unplugged-Platte und großem Orchester einmalig auf große Open Air-Tour. Mit dem gesamten Orchester werden dabei 17 ganz besondere Locations besucht. Hannovers Parkbühne misst sich dabei mit solch legendären Örtlichkeiten wie dem Schlossplatz in Stuttgart, der Freilichtbühne Loreley und der Berliner Wuhlheide. „Natürlich werden dabei immer wieder auch die Gäste des MTV Unplugged-Auftritts bei verschiedenen Shows als Überraschungsgäste vorbei schauen“, versprach CRO.

Mit seinem MTV-Konzert stieg der Rapper von Null auf Platz 1 der deutschen Albumcharts und der deutschen DVD-Charts ein. Gleichzeitig befand sich auch die Single „Bye Bye“ auf Platz 1 der deutschen Singlecharts und obendrein auf Platz 1 der allgemeinen deutschen AirPlay-Charts. „Ich freu mich mega auf die Tour. Wir spielen lauter verrückte und schöne Locations, wo wir vorher noch nie gespielt haben. Meistens direkt am Wasser. Wenn’s zu heiß wird, kann man direkt in See springen! Sommer, Wasser, Open Air, genau mein Ding. Die ganze Tour wird’s nur ein einziges Mal geben und dazu ist das ganze Orchester mit am Start. Besser geht’s nicht“, meint CRO.

weitere Artikel