• 24. Mai 2018

Die Verlobungen von J. Courtney Sullivan (Berlin Verlag, 2014)

Frances lebt 1947 in Philadelphia und hat sich gegen Heirat und Kinder entschieden, ungewöhnlich für eine Frau in dieser Zeit. Sie arbeitet in der Werbebranche und betreut den Diamantenhändler De Beers.

Von Regine Hahne

Cover_Inside_Die_VerlobungEvelyn und Gerald erwarten ihren Sohn Teddy an einem sonnigen Herbsttag im Jahr 1972 zum Essen und hoffen, dass er „wieder zur Vernunft kommt“ und zu seiner Frau und den Töchtern zurückkehrt.

James ist Krankenwagenfahrer und Sanitäter und lebt 1987 mit seiner Frau Sheila und zwei Söhnen in einer der schlechteren Gegenden der Stadt. Seine größte Sorge ist das Geld und dass er seiner Familie nicht alles bieten kann, daher hat er an diesem Weihnachtstag eine 24-Stunden-Schicht übernommen.

Delphine stammt aus Paris und hat ihren Mann verlassen, um mit dem deutlich jüngeren amerikanischen Geiger PJ in New York zu leben. Die Beziehung scheitert nach einem Jahr weil PJ sie betrügt, und so bereitet sich Delphine im Spätsommer 2003 auf ihre Rückkehr nach Paris vor.

Kate lebt mit ihrer Tochter und dem Vater des Kindes auf dem Land. Sie selber möchte nicht heiraten, im Jahr 2012 will aber ihr bester Freund Jeff seinen Lebensgefährten heiraten und Kate soll sich um die Trauringe kümmern, plötzlich ist einer der Ringe verschwunden.

In dem Roman gibt es fünf verschiedene Handlungsstränge in großem zeitlichen Abstand, die chronologisch erzählt werden. Die lose Verbindung besteht hauptsächlich darin, dass in all den Jahren alle Personen mit einem bestimmten Diamantring zu tun hatten, wobei die Protagonistin der Nachkriegsjahre den legendären Werbeslogan „A Diamond is forever“ geschaffen hat, jedoch selber nie einen Diamanten besaß. Die einzelnen Geschichten sind gut erzählt, die Personen handeln nachvollziehbar und machen neugierig.

Ein wunderschöner Roman für diese stürmischen Tage!!

ISBN: 9783552062443, Preis: 21,90 Euro

weitere Artikel