• 21. Juni 2018
Kulinarische Kunst beim Festival der Sinne

Kulinarische Kunst beim Festival der Sinne

Hannover (eb). Zweifellos ist es alljährlich ein herausragendes Event in Hannovers Veranstaltungskalender: das „Festival der Sinne“ im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum (HCC). Am 26. Januar feiern Hoteliers und Gastronomen aus ganz Niedersachsen die zehnte Auflage der langen Nacht der Gastronomie – und mit ihnen sicherlich wieder weit über 2000 Besucher.

Nach dem überwältigenden Erfolg der letzten Veranstaltungen trifft sich die niedersächsische Gastroszene erneut in der einzigartigen Kuppel. „Die Begegnung und Verschmelzung so vieler unterschiedlicher Partner war und ist die Herausforderung dieser so wunderbaren Veranstaltung im Kuppelsaal. Wir sind sicher, dass den Besuchern das Zusammenspiel aus kulinarischer Kunst, Weltklasse-Artistik, Livemusik, Comedy und Partystimmung wieder viel Freude bereiten wird. Ich freue mich auf einen weiteren fantastischen Abend“, blickt Organisator Stephan Kwiecinski (50) voraus.

Moderator_Tavalis

Moderator und Komiker Sammy Tavalis führt durch den Abend.

Abermals kann sich das Programm sehen lassen. Nachdem die Gäste mit einem Getränk begrüßt worden sind, wird Sammy Tavalis rund eine Stunde nach Einlass als erster Künstler des Abends die große Bühne des Kuppelsaals betreten. Der Moderator und Komiker gehört zu den hochbegabten Komödianten, die Fantasie, pantomimische Ausdruckskraft, musikalisches Können und dem Spaß am Spaß zu einer Lachsalven produzierenden Einheit verknüpfen. Beim Festival der Sinne führt er auf seine ganz eigene Weise durch den Abend.

Bianca

Beeindruckende Vertikalseil-Artistik mit Bianca.

In der Folge macht Tavalis den Platz auf der Bühne frei für Bianca. Die deutsche Artistin präsentiert ihre Vertikalseil-Artistik wie ein Ballett. Scheinbar schwerelos umtanzt sie das Seil, schwingt und dreht sich im Einklang mit der temperamentvollen Musik und wirbelt in Pirouetten über der Manege: eine charmante Ballerina der Lüfte.

Mr. Wow lässt drei knallrote Doppelkegel durch die Luft rasen. Der Beat pulsiert, das Tempo raubt den Atem. In technischer Vollendung lässt Adrian aus Berlin seine Diabolos rotieren, hüpfen, springen, tanzen und versprüht dabei eine Energie und Lebensfreude.

Diabolo-Künstler Mr. Wow aus Berlin.

Diabolo-Künstler Mr. Wow aus Berlin.

Mit von der Partie sind auch Tridiculous. Akrobatik und Tanz sind zwei der vielen Fähigkeiten, mit denen sie ihr Publikum beeindrucken. Das internationale Artistentrio aus Berlin mischt Breakdance und Handstand-Equilibristik zu einem Power-Act mit hochklassigen Tricks.

Daniel Golla ist Showpilot. Er ist der Mann mit dem Traum vom Fliegen. Wenn der junge Modellflugartist Aerodynamik und Schwerkraft scheinbar völlig außer Kraft setzt, waghalsige Manöver fliegt, Loopings und Pirouetten, seinen Flieger präzise wenige Zentimeter über die Köpfe der Zuschauer schweben lässt, dann ist Staunen und Begeisterung groß. So war es jedenfalls in der RTL-Show “Das Supertalent” und auch beim internationalen Festival vom Zirkus FlicFlac, wo er einen Sonderpreis erhielt.

Showpilot Daniel Golla

Showpilot Daniel Golla.

Nach dem ersten Showblock haben die Besucher ausreichend Zeit, sich an einer der Büfettstationen zu stärken. Nach dem Essen wird die Bagalutenband Torfrock für ausgelassene Partystimmung sorgen. Der gesamte Abend mit anschließender Partynacht werden von DJ Thorsten Mangelsdorf begleitet.

Der Eintrittspreis blieb wie im Vorjahr bei 35 Euro inklusive Essen erhalten. Sitzplatzkarten mit Menü und bester Sicht auf die Bühne sind ab 99 Euro erhältlich. Weitere Infos per E-Mail an info@kwie.de, unter www.festival-der-sinne.org oder per Telefon unter 0511-554048.

Torfrock

Trofrock sorgt für Partystimmung.

weitere Artikel