• 17. November 2018
Mirja erklärt, warum das Leben kein Ponyschlecken ist

Mirja erklärt, warum das Leben kein Ponyschlecken ist

Hameln (eb). Mirja Boes ist vieles: Sie ist Frau, Mutter, Freundin, Komikerin, Musikerin – und zweifellos eine der quirligsten Erscheinungen in der deutschen Comedy-Szene. Aber auch wenn ihr Lebensmotto offensichtlich lautet „Krieg’n wir alles hin!“, so muss auch eine Mirja manchmal feststellen: Das Leben ist kein Ponyschlecken! Und genau so heißt das aktuelle Bühnenprogramm von Mirja Boes & den Honkey Donkeys.

Brüllkomisch: Mirja Boes. Foto: Laion

Brüllkomisch: Mirja Boes. Foto: Laion

Prima, dass die Boes sich quasi in der Nachbarschaft sehen lässt. Am 7. April ist ein Gastspiel in der Sumpfblume in Hameln, Am Stockhof 2A, vorgesehen. Beginn ist um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr). Zwei Stunden feinste Comedy à la Mirja – allerdings diesmal mit einem ganz besonderen Bonus: Gemeinsam mit dem Erfolgsproduzenten und -texter Frank Ramond hat die Künstlerin ein ganzes Album aufgenommen, das im Mai 2014 erschien. 14 Songs, die sie selbst als „Comedy-Pop“ bezeichnet, und die sich musikalisch jeder Genre-Spießigkeit widersetzen. Easy Listening, Reggae und sogar Big Band Sound – Mirja macht einfach das, worauf sie Lust hat, begleitet von einer kompletten Profiband.

Brüllkomisch heißt das Motto bei den verbalen Vorträgen zu „Das Leben ist kein Ponyschlecken“ – beispielsweise dann, wenn man sich unbequemen Fragen stellen muss: Sind die anderen Frauen aus der Krabbelgruppe nicht irgendwie viel bessere Mütter als ich? Muss ich mich schlecht fühlen, wenn ich nach einem Bandscheibenvorfall alle unangenehmen Arbeiten an den Partner abschieben kann? Muss formende Unterwäsche immer aussehen, als hätte ein Grillhähnchen seine Haut verloren? Wie lange muss man Kinderbilder aufbewahren, bevor man sie unauffällig verschwinden lassen darf? Und wie werde ich in diesen schrecklich knappen 24 Stunden eigentlich meine 20.000 Wörter am Tag los? Fragen, die Mirja Boes auf ihre ganze besondere Art beantwortet. Weitere Infos unter www.mirja-boes.de

Hier gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack:

weitere Artikel