VHS Calenberger Land
  • 25. September 2018
Auf geht’s nach „Candelistan“!

Auf geht’s nach „Candelistan“!

Die Feierbiester sind zurück! „Don’t call it a comeback”, betont die vierköpfige Hitmaschine anlässlich der Veröffentlichung ihres sechsten Studioalbums. Nach zweijähriger Pause heizen „Culcha Candela“ wieder mächtig ein. Vollmundig heißt es: Auf geht’s nach Candelistan!

Von Erk Bratke

Culcha-Candela-CoverCulcha Candela / „Candelistan“ (DolceRita Recordings / Warner Music): Der Sommer soll ja angeblich vorbei sein. Die „Culchas“ sorgen allerdings dafür, dass man bei (noch) möglichen Open Air-Feten nicht fröstelt. Wippen, tanzen, hotten, bangen – alles möglich. Grund dafür ist die bekannte Fusion aus HipHop, Latin-Sound und Reggae-Klängen. Die hatte sich die Band schon immer auf die Fahnen geschrieben. Wahrscheinlich – so heißt es – scheint die Mixtur noch nie zuvor so konsequent umgesetzt worden zu sein.

Als Warm-Up hatte die Band den Videoclip zu „La Noche Entera“ ins Netz gestellt: Kompromisslos pumpender Clubsound mit brachialem Druck und Latin-Temperament, dazu abgeklärte Flows auf Spanisch, Englisch und Deutsch. Futter für Boomboxen und hart getunte Autoanlagen gleichermaßen. Vollgas in Richtung Charts!

Breitwandhits, echte Chartkracher – wer Ohrwürmer vom Schlage „Hamma!“, „Monsta“, „Berlin City Girl“ oder „Von Allein“ erwartet hat, der wird sicherlich nicht enttäuscht sein. Die Live-Energie der Berliner ist zu spüren. Ein zehnjähriger Run mit sechs Alben, davon drei mit Platin und eins mit Gold ausgezeichnet liegt hinter ihnen. Die „Culchas“ mit ursprünglich sieben Bandmitgliedern (besser gesagt: sieben Frontleuten) zeigte sich bislang als eine äußerst heterogene Truppe. Nach der selbstverordneten Bandpause standen dann auch personelle Veränderungen ins Haus: Mr. Reedoo und Larsito verließen die Band, um neue, eigene Wege zu gehen.

Der verbliebene Rest nahm die Herausforderung unter dem Motto „Das Kollektiv ist immer noch wichtiger als der einzelne“ an. Johnny Strange, Don Cali, DJ Chino und Itchy – die vier Candelisten – ziehen an einem Strang und wissen nach eigenen Angaben heute besser denn je, was ihnen das gemeinsame Projekt bedeutet.

Neues Album, neue Show, neue Hits: Im Herbst geht’s auf große Tour durchs deutsche Land. Station wird auch in Hannover gemacht, und zwar am 21. Oktober im „Capitol“ am Schwarzen Bären. Als Vorgeschmack und zum Einstimmen gibt’s den Song „La Noche Entera“ und die aktuelle Single „ Wayne feat Curlyman“ (beide Videos wurden bereits über 250.000-mal angeschaut) hier zu sehen:

 

 

 

weitere Artikel