• 17. November 2018
Tiemo Hauer mit neuer CD und Tourstation im Capitol

Tiemo Hauer mit neuer CD und Tourstation im Capitol

Tiemo Hauer ist mit gerade mal 26 Jahren schon ein erfolgreicher Songschreiber. Mit „Für den Moment“ und „Camille“ schaffte er es bereits in die Top 30 der deutschen Albumcharts. Nun legt der gebürtige Stuttgarter sein fünftes Album nach, erschienen auf seinem eigenen Label. Leicht verdaulicher deutscher Singer-Songwriter-Pop? Nee, is‘ nich‘ mehr!

Von Erk Bratke

Tiemo-Hauer---CoverTiemo Hauer / „Vernunft, Vernunft.“ (Green Elephant Records/Soulfood): Modern, anders und doch mit klar erkennbarer Handschrift, so heißt es. Die Entwicklung des Stuttgarter Mittzwanzigers während der letzten Alben verlief wahrlich ungewöhnlich rasant. Mit dem ersten Album schnell in die Pop-Schublade gerutscht, avancierte Hauer im Laufe der Jahre zum Produzenten und ernstzunehmenden Musiker, dessen Eigenständigkeit nicht mehr so leicht in einem klar definierten Genre-Regal abzulegen ist. So’n bisschen Daniel Wirtz? Mag sein.

Bei Hauer gehen HipHop-Beats mit rotzigen E-Gitarren eine Liaison ein. Die Labelpresse schreibt weiter dazu: „Elektronische Bass-Tiraden untermalen ein romantisches 3/4-Takt-Piano, eine 70er-Jahre-Hammond stürzt sich unter Rock’n’Roll-Getöse in den „kleinen Tod“ mit großflächigen Synth-Gewittern und neben unausweichlichen Ohrwurm-Hooks ist sogar hier und da Platz für den ein oder anderen Funken Jazz.“ Jo, dem kann man folgen.

Ob das alles zusammenpasst, ist zweifellos Geschmackssache. Als Producer, Sänger und Texter will Tiemo verbindend wirken. Nach eigener Aussage liebt er all die Ausflüge in diverse Stilrichtungen. Und klar, es gibt einen roten Faden – gewebt aus seiner unverkennbaren Stimme und einer schnörkellosen Poesie.

Seinen ersten Plattenvertrag unterschrieb der damals 20-jährige beim Majorlabel Universal, um schon nach der ersten veröffentlichten EP zu erkennen, dass es eher Independent-Strukturen sind, in denen er Charakter und damit verbundenen Freiheitsdrang ausleben kann. Der Weg zum eigenen Label war also weit. Die Grundlage hatte Hauers Manager bereits gelegt und so wurde schon das erste Album auf dem eigenen Label veröffentlicht. Seit dem steht „Green Elephant Records für hochwertige Musik von unabhängigen Bands abseits der großen Industrie“.

Natürlich geht Tiemo Hauer mit seinem neuen Produkt auf Tournee. Start ist am 7. März in Frankfurt. Nach Köln, Bremen, Hamburg, Berlin und Dortmund wird in Hannover Station gemacht, und zwar am 15. März im Capitol. Es folgen Leipzig, München und Stuttgart.

Einen ersten Eindruck zu Tiemos neuestem Werk gibt’s hier – „Benzin“ ist der zugleich der Eröffnungssong des Longplayers:

 

weitere Artikel