VHS Calenberger Land
  • 21. September 2018
Wird das eine „Bilderbuch“-Karriere?

Wird das eine „Bilderbuch“-Karriere?

Riesen-Hype um vier junge Kerle aus Oberösterreich, die sich „Bilderbuch“ nennen. Musikalisch mixen sie Einflüsse aus verschiedenen Genres. Nach mehr als einer Millionen YouTube-Clicks kommt am 20. Februar nun das lang erwartete Album mit dem Titel „Schick Schack“ auf den Markt – und heimst vorab schon jede Menge Lorbeeren ein.

Von Erk Bratke

Cover_Schick_SchockBilderbuch / „Schick Schock“ (Maschin Records / Virgin-Universal): Mannomann, die werden ja gepuscht! Selbst namhafte Medien bejubeln das neue Werk; es ist das mittlerweile dritte Studioalbum der Jungs. Gegründet (2005) wurde die Band in Kremsmünster in Oberösterreich. Seit 2008 sind Bilderbuch in Wien zu Hause, wo man ihnen „eine prickelnde und sexy Performance nachsagt, wie man sie seit besten Falco-Tagen nicht mehr gehört hat“.

„Noch nie hat deutschsprachige Popmusik so international geklungen, noch nie hat jemand so anregend ‚Steig in mein Auto‘ gesungen“, schreibt der „Rolling Stone“ im Playlist-Special seiner Februar-Ausgabe. Die Kritiker freuen sich auf das neue Album der jungen Wiener, die wohl als Hipstermucker verschrien sind, doch laut Fachmagazin zu Recht der erste musikalische Hype des noch jungen Jahres 2015 sind. „Diese Musik ist geil, weil sie geil ist“, urteilte die „Süddeutsche Zeitung“ überschwänglich.

Grund dafür war vor allem das famose Lamborghi-Video mit dem Titel „Maschin“. Der Smash-Hit lief in den Radios rauf und runter, die Band gewann den Amadeus Award und wurde unter anderem als Toursupport für die Beatsteaks eingeladen. Die Rede ist von über einer Millionen unmanipulierter You-Tube-Clicks im deutschsprachigen Raum. Das ist natürlich keine Kleinigkeit. Also, CD in den Player und durchhören…

Wow! Schon beim zweiten Durchlauf sind die Songs im Ohr hängengeblieben. Kurios ist die Mischung: HipHop gepaart mit Progressive Rock, Art-Punk, Indie-Rock, G-Funk und hier und da ein paar Metal-Riffs. „Willkommen im Dschungel wo ich mich tummel“, heißt es im Opener und die Band um Sänger Maurice Ernst setzt zur Party an.

Namedropping: Es heißt Prince, Kanye West, Puff Daddy, Notorious B.I.G sowie die Red Hot Chili Peppers und Daft Punkt lassen grüßen – stimmt! Insgesamt dürfte „Schick Schock“ in 2015 etliche Partys anheizen – wenn nicht schon geschehen. Auch live kann man sich in Kürze davon überzeugen, denn Bilderbuch gehen im März auf Tour. Na prima, auch Hannover ist gebucht. Am Montag, 23. März, machen die Jungs im „Faust“ Station.

weitere Artikel