• 24. Mai 2018

NFV-Stützpunkt Barsinghausen beim Finalturnier dabei

Die D-Junioren-Auswahlteams (Jahrgang 2005/U13) der Stützpunkte Köhlen (Cuxhaven) und Barsinghausen (Hannover-Land-West) nehmen am 4./5. Juni an der Endrunde um den Avacon-Cup des NFV teil. Die Vorrundengruppe 2 des Turniers beendeten die beiden Mannschaften auf den ersten beiden Plätzen. In Vorrundengruppe 1 hatten sich zuvor bereits die Teams des Leistungszentrums von Hannover 96 sowie die Stützpunktauswahl Vechta für das Finalturnier qualifiziert. Die Stützpunktauswahl Cuxhaven hatte die Vorrundengruppe 2 als souveräner Sieger beendet, musste nur in ihrer ersten Partie beim 1:1 gegen Hannover-Land-West Federn lassen und gewann alle weiteren Begegnungen zum Teil deutlich. Hoch spannend verlief der Vierkampf um Rang 2. Hier hatte Hannover-Land-West mit fünf Unentschieden und zwei Siegen am Ende glücklich die Nase vorn. Denn Cuxhaven leistete Schützenhilfe und verdarb im letzten Spiel mit einem klaren 7:2-Erfolg der Auswahl aus Uelzen/Lüneburg/Lüchow-Dannenberg das gute Torverhältnis. Zudem trennten sich die bis dahin ebenfalls noch im Rennen befindlichen Stützpunktteams aus Braunschweig und Osnabrück-Land-Süd/Osnabrück-Stadt in der letzten Begegnung nur torlos. Die Auswahlteams der 36 niedersächsischen Stützpunkte sowie die Mannschaften der Leistungszentren vom VfL Wolfsburg, Eintracht Braunschweig, Hannover 96 und dem VfL Osnabrück spielen auch 2018 das Sichtungsturnier um den Avacon-Cup aus. Die weiteren Finalteilnehmer werden in den kommenden Wochen im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion ermittelt. Besetzt war die heimische Auswahl Hannover-Land-West (Stützpunkt Barsinghausen) wie folgt: Leonard Dangel, Tristan Borchert, Lucas Rathe, Justus Störmer, Mac Klein, Luca Zschoe, Luis Reimann, Christopher Pustlauk (alle JFV Calenberger Land), Finn Röhl (TSV Wennigsen), Ivan Daud (1. FC Wunstorf). Trainer: Tobias Orth, Christian Brüntjen.

weitere Artikel