• 15. Dezember 2018

Manchmal ist Shoppen kein Zeitvertreib, sondern bitter nötig

Hohenbostel (eb). Mädchen gehen bekanntermaßen gerne shoppen. Auch auf junge Fußballerinnen treffe dies zu. Das meint jedenfalls Melanie Salchow vom VSV Hohenbostel, die auch für die B-Juniorinnen der Barsinghäuser Mädchenspielgemeinschaft, kurz MSG genannt, zuständig ist. Shoppen – das war auch bitter nötig.

Bitter nötig, weil: Die Trainingsanzüge – Hochwasser. Die Trikots – zerschlissen und durchlöchert. „Nein, so konnte frau sich nicht auf den Sportplätzen der Region sehen lassen“, bilanzierte Melanie Salchow. Zweifellos griff da selbst der altbekannte Macho-Spruch „Wir brauchen keine Dressmen sondern Killer auf dem Platz“ nicht mehr. Eine komplett neue Ausstattung musste her.

Doch wer und wie sollte das bezahlen? „B-Juniorinnen sind mal Schülerinnen, und die können nicht gerade aus dem Vollen schöpfen“, verdeutlichte Salchow. Bei der MSG Barsinghausen machen der VSV Hohenbostel, der TSV Kirchdorf und der 1. FC Germania Egeltorf/Langreder gemeinsame Sache. Bekanntermaßen sei bei den Vereinen kein Geld zu holen, ergänzte die MSG-Sprecherin.

Vor dem Shoppinggang war also Eigeninitiative gefragt. „Glücklicherweise haben wir gleich drei Sponsoren gefunden“, berichtete Salchow. Die Stadtsparkasse Barsinghausen beteiligte sich an den grellgrünen Trikots. Obendrein ermöglichten die Friseurinnen des Teams 3hair aus Hohenbostel und das Ingenieurbüro Ronschke aus Bantorf die Anschaffung neuer Trainingsanzüge. Salchow: „Und so können sich die Mädchen wieder sehen lassen“.

Nun hoffen die B-Juniorinnen der MSG, dass auch der Ball gut läuft und die Rückrunde in der 1. Kreisklasse erfolgreich absolviert wird. Die beginnt übrigens am Freitag, 11. März, um 18 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim SV Velber.

Indes ruft Melanie Salchow interessierte Mädchen jeder Altersstufe zum Mitmachen auf – egal, ob mit oder ohne Fußballerfahrung. Trainiert wird jeweils dienstags von 17.30 bis 19 Uhr auf der Sportanlage in Kirchdorf sowie donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr in Hohenbostel. Die Heimspiele finden samstags um 11 Uhr statt.

Neu eingekleidet: Das MSG-Team im neuen Dress – stehend von links: Melanie Salchow, Martin Wildhagen (SSK), Pia Schäferjohann, Louisa Werhahn, Antonia Mumme-Rückauf, Tamina Rose, Julia Bailey, Emily Klingner, Zoe Mandt, Tessa Deegener, Alina Alexa, Estrella Peña-Menneking; vorn von links: Saskia Boller, Lilly Klass, Hanna Winninger, Carolin Carvalho-Kiem, Kim Eppler und Rojbin Dogan. Foto: privat

Neu eingekleidet: Das MSG-Team im neuen Dress – stehend von links: Melanie Salchow, Martin Wildhagen (SSK), Pia Schäferjohann, Louisa Werhahn, Antonia Mumme-Rückauf, Tamina Rose, Julia Bailey, Emily Klingner, Zoe Mandt, Tessa Deegener, Alina Alexa, Estrella Peña-Menneking; vorn von links: Saskia Boller, Lilly Klass, Hanna Winninger, Carolin Carvalho-Kiem, Kim Eppler und Rojbin Dogan. Foto: privat

weitere Artikel