VHS Calenberger Land
  • 18. August 2018
Bescherung 1: Der SCB ehrt seine Besten

Bescherung 1: Der SCB ehrt seine Besten

Barsinghausen (cs/eb). Als ganz zum Schluss der Weihnachtsmann kam, waren genug der Worte gewechselt. Einerseits war es der gelungene Abschluss der Saison 2014, andererseits die perfekte Überleitung einer neuen und zugleich großen Aufgabe: Ab dem 1. Januar 2015 übernimmt der jüngst gegründete Trägerverein die Verantwortung für das Lehrschwimmbecken an der Adolf-Grimme-Schule (AGS).

Ein Erfolg, den nicht nur der Schwimmclub Barsinghausen (SCB) anlässlich seiner traditionellen Weihnachtsfeier in den Blickpunkt schob. Durch die Aufstellung des Trägervereins unter dem Vorsitz von Wolfgang Meier konnte die drohende Schließung des AGS-Beckens vermieden werden, was den schwimmsporttreibenden Vereinen, Schulen und Kindergärten zu Gute kommt.

Schwimmer-des-Jahres

Schwimmer des Jahres: Nicklas Schubert und Laura Zaremba. Foto SCB

Bis zur Weihnachtsfeier wurden die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften im November streng geheim gehalten. Laura Zaremba und Nicklas Schubert heißen die Titelträger 2014. Zaremba folgte Valerie Lena Kamberg und Birgit Nielsen. Schubert hatte Philipp Geilmann und Arne Kynast dicht auf den Fersen.

Aktive vom Jahrgang 2010 bis zu den Masters starteten bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft. Sowohl über die Einzelstarts als auch bei den Familienstaffeln bewiesen alle großen Ehrgeiz. Insgesamt 17 Familien starteten mit jeweils drei Teilnehmern aus mindestens zwei Generationen in der Brust-, Freistil-, und Juxstaffel. Für alle Starter gab es einen Obstkorb und eine Urkunde als Erinnerung.

Die Jahrgangsbesten wurden mit einer Medaille oder einem Pokal ausgezeichnet. Jahrgangsbeste/r wurden Yuna Schmidt und Felix Köppen (2010), Alessia Krampen (2009), Annika Grothe undMatti Mentzing (2008) Yara Schmidt und Jannis Heyerhorst (2007), Hanna Lina Pfaffel (2006) Paula Schrutt und Niko Franke (2005), Tim-Ole Groß (2004), Emely Preece und Jonathan Smith (2003), Valerie Kamberg (2002), Ann-Kathrin Franke (2001), Charlotte Mätze und Sven Geilmann (2000), Yannick Hagedorn und Lena Mintzlaff (1999), Leonie Schreiber und Paul Knuth (1998), Niklas Nord (1997), Philipp Geilmann (Junioren). Bei den Masters wurden jeweils Altersklassenbeste: Laura Zaremba, Yvonne Schmidt, Birgit Nielsen Gerda Joswig, Nicklas Schubert, Torsten Sander, Thomas Struß, Karl-Heinz Neddermeier und Joachim Thamm. Urkunden gab’s für alle.

Für außerordentliche Leistungen im Training sowie auf Wettkämpfen wurden die Schwimmerin und der Schwimmer des Jahres geehrt. In diesem Jahr ging diese Auszeichnung an Valerie Lena Kamberg und Jan Schalla.

Der Pokal für die Brutschwimmerin des Jahres ist ein Wanderpokal, der von der ehemaligen SCB-Schwimmerin Birte Stevens gestiftet wurde. In diesem Jahr ging die Trophäe an Eva Beuse, die sich ganz besonders in den Bruststrecken von Wettkampf zu Wettkampf enorm verbessert hatte. Der Pokal für die schnellste jüngste Schwimmerin, die bereits alle vier Disziplinen bei der Vereinsmeisterschaft absolvierte, ging an Yara Charlotte Schmidt (Jahrgang 2010). Der Pokal für die Männer ging an Niko Franke (Jahrgang 2005).

Für Trainingsfleiß wurden sowohl die Kinder aus den Hallenbadgruppen als auch der Schwimmnachwuchs aus der AGS geehrt. Alle erhielten eine kleine Aufmerksamkeit ihrer Trainer und ein großes Lob für ihre Anwesenheit, ihre Fortschritte und ihren Spaß am Schwimmsport.

Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen genossen alle Beteiligten die Weihnachtsfeier bei einem aus dem Gruppen gestalteteten Rahmenprogramm. So gab es neben den Siegerehrungen noch einen Film der Aktiven aus der Trainingsgemeinschaft im Hallenbad und über den Zusammenhalt in der Startgemeinschaft mit dem TSV Barsinghausen. Die jüngsten Schwimmer führten das Lied in der Weihnachtsbäckerei; ein kurzes musikalisches Stück mit Flöte und Klavier rundete den Nachmittag ab.

weitere Artikel