• 11. Dezember 2018
Halbfinale am 13. April in Egestorf auf 17 Uhr vorverlegt

Halbfinale am 13. April in Egestorf auf 17 Uhr vorverlegt

Egestorf (red). Das Halbfinale im Krombacher Niedersachsenpokal zwischen dem 1. FC Germania Egestorf/Langreder und dem VfL Osnabrück findet jetzt endgültig am Mittwoch, 13. April, auf der Anlage des Barsinghäuser Oberligisten statt. Dies ergab ein Ortstermin mit Vertretern der Polizei, der Sicherheitsbeauftragten beider Vereine und des NFV. Allerdings wurde der Beginn auf 17 Uhr vorverlegt. „Grund für den verfrühten Anpfiff sind Auflagen der Sicherheitsbehörden, die wir erfüllen müssen“, teilte der Verein mit.

Für das Spiel stehen insgesamt 1.200 Tickets zur Verfügung, davon 350 für den Gästeblock. „Wir sind nahezu ausverkauft“, so ein Vereinssprecher. Resttickets gibt es bei der Stadtsparkasse Barsinghausen, Deisterstraße 1 A. Zudem werden Karten beim kommenden Oberligaheimspiel gegen SSV Jeddeloh am Sonntag, 10. April, 15 Uhr verkauft. Eine Sitzplatzkarte kostet 15 Euro, der Stehplatz wird für zehn Euro angeboten. Eine Abendkasse am Spieltag wird es nicht geben.

Der Sieger der Partie trifft am 28. Mai auf die Spielvereinigung Drochtersen/Assel, die sich am Ostersamstag mit 2:1 beim VfB Oldenburg durchgesetzt hatte. Wie in den vorherigen Runden hat auch im Finale der klassentiefere Verein Heimrecht. Gewinnt der 1. FC Germania, wird das Endspiel um den Krombacher Niedersachsenpokal in Egestorf ausgetragen. Bei einem Osnabrücker Erfolg würde es in Drochtersen über die Bühne gehen.

weitere Artikel