• 23. Oktober 2018

Jungschiedsrichter-Turnier findet 2015 in Gifhorn statt

Region (eb/bo). Es ist längst zu einer guten Tradition geworden: Das Jungschiedsrichter-Turnier wird jährlich vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV) ausgerichtet. Mittlerweile steht die 33. Auflage an.

Seit 1983 veranstaltet der NFV den Wettbewerb in wechselnden Kreisgebieten. Für die Austragung am Samstag, 10. Januar 2015, ab 9 Uhr steht diesmal der NFV-Kreis Gifhorn bereit, der letztmalig im Jahre 1996 als Ausrichter fungierte.
Ziel der Veranstaltung ist die Förderung der Schiedsrichtergemeinschaft und dabei insbesondere die der Jung­schiedsrichter, kurz „JSR“ genannt (von 14 bis 18 Jahre). Das Turnier biete eine Plattform zum kreisübergreifenden Austausch und sei zudem eine willkommene Zusammenkunft der JSR mit den niedersächsischen DFB-Schiedsrichtern. Zudem erleben die Jungschiris den Perspektivwechsel von der Spielleitung zum Selberkicken.
Das Turnier wird in insgesamt neun Hallen im Kreis Gifhorn ausgetragen. Die Haupt- und Endspielhalle ist dabei das Sportzentrum Süd in der Carl-Diem-Straße in Gifhorn. Das Teilnehmerfeld setzt sich aus voraussichtlich 48 Mannschaften aus allen 43 Fußballkreisen Niedersachsens zusammen. Parallel dazu findet eine eigene kleinere Turnierrunde mit Schiedsrichterinnen statt.
Insgesamt werden 500 aktive Jung-Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen an diesem Tag einen sportlichen Wettkampf austragen. Am Vorabend, 9. Januar 2015, wird es ab 18 Uhr eine Eröffnungsveranstaltung im Hotel am Stüder Bernsteinsee geben. Neben einem gemeinsamen Essen und einem bunten Unterhaltungsprogramm werden die JSR hier die Gelegenheit erhalten, in kleinen Gesprächsrunden aktuelle und allgemeine Fußballthemen mit DFB-Schiedsrichtern wie Florian Meyer oder Michael Weiner zu diskutieren. Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.jsrturnier2015.de.

weitere Artikel