VHS Calenberger Land
  • 22. September 2018
Pokale, Pokale, Pokale – für die Minis, Herren und Frauen

Pokale, Pokale, Pokale – für die Minis, Herren und Frauen

Barsinghausen (eb). Pokale, Pokale, Pokale – nee, der EM-Cup in Frankreich ist nicht gemeint. Vielmehr sind es zwei lokale Traditionsveranstaltungen, die in der Deisterstadt zunächst schon am kommenden Wochenende, 4./5. Juni, im REWE-Sportpark des TSV Barsinghausen und dann am Sonntag, 17. Juli, im August-Wenzel-Stadion des Niedersächsischen Fußballverbandes über die Bühne gehen.

Ballzauber, Tore, Siege und Niederlagen – die Jagd nach den zahlreichen Trophäen richtet sich an den städtischen Fußballnachwuchs der Altersklasse G bis D, und später an die Herren- und Frauenteams des Stadtgebiets. Abermals sorgen Sponsoren dafür, dass fast kein Teilnehmer leer ausgeht.

Jugend-Stadtmeisterschaft

Ganz so stark wie in früheren Zeiten ist die Teilnehmerzahl im Wettstreit der Junioren längst nicht mehr. Im Sinne des Jugendfußballs hielt die Hannoversche Volksbank im Einklang mit den Vereinsjugendleitern dennoch am beliebten Event fest. Die Voba spendiert immerhin ein Gesamtbudget von rund 2000 Euro. Mangels Teams wurde abermals auf die Vergleichsspiele der älteren Juniorenklassen (A bis C) verzichtet. „Leider scheint sich auch das Feld bei den Minis auszudünnen. Da müssen wir für die Zukunft mal abwarten“, bilanzierte Voba-Filialdirektor Heiko Bierwag im Vorfeld.

Aufgrund von Europameisterschaft einerseits sowie Saisonabschlussfahrten und Turnierverpflichtungen andererseits taten sich die Vereine schwer bei der Terminfindung. Auserkoren wurde schließlich der 4. und 5. Juni. Als Ausrichter ist diesmal der TSV Barsinghausen an der Reihe. Die Verantwortlichen wollen am Samstag und Sonntag versuchen, einen ähnlich guten Turnierverlauf wie im Vorjahr der VSV Hohenbostel abzuliefern.

Nachlese: Gemeinsam trafen sich Jugendleiter nebst Heiko Bierwag von der Volksbank (Mitte mit Ball) beim Vorjahres-Ausrichter in Hohenbostel, um den Wettbewerb für 2016 zu besprechen. Foto: Bratke

Nachlese: Gemeinsam trafen sich Jugendleiter nebst Heiko Bierwag von der Volksbank (Mitte mit Ball) beim Vorjahres-Ausrichter in Hohenbostel, um den Wettbewerb für 2016 zu besprechen. Foto: Bratke

Insgesamt haben die Stadtteilvereine 24 Mannschaften für die Titelkämpfe gemeldet. Gekickt wird in vier Altersklassen. Am Samstag, 4. Juni, beherrschen die D-Junioren die beiden Plätze im REWE-Sportpark. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Erwartet werden die Teams des JFV Calenberger Land (1), der JSG Egestorf/Langreder/Goltern (2) und von Basche United (3). 20 Minuten pro Spiel geht es im Modus „jeder gegen jeden“ um die Stadtmeisterkrone. Mit der Siegerehrung ist gegen 18.45 Uhr zu rechnen.

Tags darauf, am 5. Juni, sind die Minis an der Reihe. Los geht’s um 11 Uhr im Klassement der E-Junioren. Antreten werden die SG Munzel/Landringhausen, der 1. FC Germania Egestorf/Langreder sowie drei Vertretungen von der Mini-BU (JSG Basche United). Auch in dieser Altersklasse spielt „jeder gegen jeden“ um den Turniersieg.

Den einzigen Wettstreit mit zwei Vorrundengruppen (und anschließenden Platzierungsspielen) gibt es im Bereich der F-Junioren. Hier kicken um die Wette: Germania Egestorf/Langreder I, Basche United II, VSV Hohenbostel und TSV Goltern (Gruppe A) sowie Basche United II, Germania Egestorf/Langreder II, SG Munzel/Landringhausen und Basche United II (Gruppe B). Start der Gruppenspiele ist ebenfalls um 11 Uhr. Die Platzierungsspiele starten um 13.30 Uhr.

Bleiben noch die jüngsten Kicker. Die G-Junioren beginnen ihr Turnier um 12 Uhr. Teilnehmer sind  hier leider nur der VSV Hohenbostel sowie drei Vertretungen von Basche United. Siegerehrung gegen 14.45 Uhr.

Aus dem Reigen der Teilnehmer kürt die Hannoversche Volksbank auch diesmal wieder die „Jugendmannschaft des Jahres“ mit einem Extra-Pokal. Bewerbungen dafür gingen allerdings lediglich vom 1. Germania Egestorf/Langreder (II. D-Jugend) und von Mini-Basche United (G-Jugend) ein.

Tag des Fußballs

Der Stadtmeisterschaft der Herren und Frauen trägt den Titel „Tag des Fußballs“. Stadtsparkasse, Avacon, Stadtentwicklungsgesellschaft und das Unternehmen ConceptTec präsentieren das Event im NFV-Stadion an der Hannoverschen Straße. Termin ist am Sonntag, 17. Juli.

Auslosung: Organisator Helge Kristeleit (links) und Bürgermeister Marc Lahmann zeigen die beiden Gruppenköpfe für den Stadtpokal 2016. Foto: Bratke

Auslosung: Organisator Helge Kristeleit (links) und Bürgermeister Marc Lahmann zeigen die beiden Gruppenköpfe für den Stadtpokal 2016. Foto: Bratke

Als Ausrichter hatte Bürgermeister Marc Lahmann den TSV Kirchdorf ermittelt, der sich nicht allein aufgrund seiner prekären Finanzsituation auf eine hoffentlich große Zuschauerzahl freut. Unter der Woche fand im Barsinghäuser Rathaus die Gruppenauslosung für das Herrenturnier statt. Da bei den Frauen lediglich die FSG Egestorf/Langreder/Kirchdorf und der TSV Groß Munzel gemeldet hatten, kommt es bei den Damen zum sofortigen Finale.

Auch bei den Herren, die um den großen Walter-Zieseniß-Gedächtnispokal und Preisgelder wetteifern, wird das Feld dünner. Die SF Landringhausen und der SV Wichtringhausen sind nicht am Start. „Um dennoch auf zwei Vorrundengruppen à vier Mannschaften zu kommen, haben wir abermals die Oldstars Barsinghausen eingeladen“, teilte Chef-Organisator Helge Kristeleit mit. Die „Alt-Internationalen“ (Ü32) werden von Trainerroutinier Helmut Bock gecoacht.

Stadtpokal: Vereinsvertreter, Organisatoren und Sponsoren zeigen den Walter-Zieseniß-Gedächtnispokal. Foto: Bratke

Stadtpokal: Vereinsvertreter, Organisatoren und Sponsoren zeigen den Walter-Zieseniß-Gedächtnispokal. Foto: Bratke

Start am 17. Juli ist um 11 Uhr, Turnierende gegen 16.30 Uhr. Gruppeneinteilung und Spielplan gibt es hier:

Spielplan

weitere Artikel