• 20. Oktober 2018
Sportliche Zusatzqualifikation für Erzieherinnen und Erzieher

Sportliche Zusatzqualifikation für Erzieherinnen und Erzieher

Springe (eb/ps). Ist doch prima, wenn zukünftige Erzieherinnen und Erzieher dem anvertrauten Nachwuchs auch im sportlichen Bereich etwas vormachen können – besser gesagt über eine zusätzliche Qualifikation durch eine Übungsleiterlizenz verfügen. Genau dieser Meinung waren jüngst Teilnehmer der BBS Springe.

Kooperation zwischen dem Regionssportbund (RSB) Hannover und der Berufsbildenden Schule in Springe: Unter Anleitung der RSB-Experten absolvierten angehende Erzieher einen viertägigen Ausbildungslehrgang. 20 Schülerinnen und Schüler der BBS nutzten die Möglichkeit dieser sportlichen Zusatzqualifikation zu ihrer Erzieherausbildung. Gemeinsam mit drei externen Interessenten wurden sie zum Übungsleiter ausgebildet.

Die inzwischen langjährige und erfahrene Kooperation zwischen der BBS und dem RSB ermöglichte eine verkürzte Ausbildung zu absolvieren. Voraussetzung ist das Bestehen der Abschlussprüfung zum staatlich anerkannten Erzieher. Der Grundlehrgang der ÜL-C-Lizenz unter der Leitung von Felix Decker konnte aufgrund der guten Zusammenarbeit mit den Lehrkräften Christian Arpad und Susanne Walf direkt in den Räumlichkeiten der Schule realisiert werden.

Von den theoretischen Grundlagen der menschlichen Anatomie bis hin zu Entspannungstechniken und Schwitzen beim Ausdauertraining wurde den Teilnehmern ein vielfältiges Programm geboten.

Der endgültige Abschluss des Lehrgangs erfolgt am 31. Mai. An diesem Termin werden die Lehrproben der Teilnehmer abgenommen und bei Bestehen die C-Lizenz am Ende der Ausbildung überreicht. Weitere Informationen unter www.rsbhannover.de.

weitere Artikel