• 11. Dezember 2018
Wennigser Cruisinglauf jetzt mit Stadtfestcharakter

Wennigser Cruisinglauf jetzt mit Stadtfestcharakter

Wennigsen. „Alles neu“ – so könnte das Motto für den Wennigser Cruisinglauf 2016 lauten. Obwohl den Organisatoren wegen des neu bestimmten Termins wesentlich weniger Planungszeit zur Verfügung stand, sorgten die Verantwortlichen für ein komplett überarbeitetes Gesicht des beliebten Familien-Events der Großgemeinde. Der Volkslauf erhält Stadtfestcharakter.

Von Erk Bratke

Neuer Termin, neue Startzeiten, neuer Standort, neue Streckenführung – das sind die prägnantesten Schlagworte des überarbeiteten Konzepts. Direkt nach der zehnten Auflage im Vorjahr hatten die Leichtathleten des TSV Wennigsen und Namensgeber Henrik Heüveldop vom „Reisebüro Cruising“ die Köpfe zusammengesteckt, um die Veränderungen auf den Weg zu bringen. „Mit der bisherigen Resonanz unserer Läufe konnten wir bislang zwar stets zufrieden sein, doch steckten wir meist bei etwa 750 Teilnehmern fest. Wenn es weiter gehen soll, so sagten wir uns, dann müssen wir für Neuerungen sorgen“, erklärt Henrik Heüveldop.

Folglich stimmten alle Beteiligten den weitreichenden Veränderungen zu. Somit findet die anstehende elfte Auflage des Cruisinglaufes nicht wie gewohnt im Rahmen des Regions-Entdeckertages im September, sondern bereits am Samstag, 11. Juni, statt. Der vorgezogene Zeitpunkt sei ein Wunsch der Wennigser Schulen gewesen. „Die Schulen können ihre Beteiligung vor den Sommerferien einfach besser planen als wie bisher eher kurzfristig unmittelbar zum Start des neuen Schuljahres“, verdeutlicht Heike Zündorf, Spartenleiterin der Wennigser TSV-Leichtathleten. Nicht zuletzt wollte man dem Wunsch entsprechen, weil die Schülerinnen und Schüler bislang rund zwei Drittel aller Teilnehmer stellten.

Rückblick 2014: Die Kids machten bisher rund zwei Drittel aller Teilnehmer beim Cruisinglauf aus.

Rückblick 2014: Die Kids machten bisher rund zwei Drittel aller Teilnehmer beim Cruisinglauf aus.

„Und der Hauptlauf findet erstmals bei Nacht statt“, ergänzt Heüveldop mit Glanz in den Augen. Der Namensgeber war im vergangenen Jahr selbst beim traditionellen Isselhorster Nachtlauf am Start – und absolut begeistert von der Atmosphäre, die „das ganze Dorf auf die Beine brachte“. Heüveldop: „Die 1600 Teilnehmer sprechen für sich.“ In Wennigsen wolle man in diesem Jahr die 100er Marke knacken.

Insgesamt stehen sieben Wertungsläufe an. Was die neuen Startzeiten anbelangt, so habe man an jede Klientel gedacht. Zweifellos sei es für die Bambinis nicht zu spät, wenn sie ab 18 Uhr auf ihre kurze Runde gehen. „Samstags dürfen die Kids schon mal länger aufbleiben“, meint Heüveldop. Dem „Edeka-Kindergarten-Lauf“ und dem „Sparkasse-Grundschul-Lauf“ (jeweils über 900 Meter, Siegerehrung gegen 18.30 Uhr) schließt sich der „Avacon-Schüler-Lauf“ über 2500 Meter (Start 18.50 Uhr, Siegerehrung 20 Uhr) an.

Neu ist der Jekami-Lauf: Auch Bürgermeister Christoph Meineke war schon beim Cruisinglauf am Start – wie hier im Jahr 2007.

Neu ist der Jekami-Lauf: Auch Bürgermeister Christoph Meineke war schon beim Cruisinglauf am Start – wie hier im Jahr 2007.

Der anschließende „KSG-Welfare-Lauf“ ist eine Spaßveranstaltung für sich – und neu im Gesamtprogramm. Der Jux-Lauf ist zugleich ein gesponserter Wettbewerb, der sich an alle Altersklassen richtet (bestenfalls kostümiert). Die Strecke führt 2,5 Kilometer durch den Ortskern. Jeder kann mitmachen (Jekami) und dabei Gutes tun. Soll heißen: Die Kreissiedlungsgesellschaft Hannover spendet für jeden Teilnehmer fünf Euro; der Erlös kommt den beiden Wennigser Grundschulen zugute. Start ist um 19.10 Uhr. Eine Siegerehrung gibt es hierbei nicht. Dafür sollen gegen 20 Uhr zahlreiche Preise unter allen Teilnehmern verlost werden. „Quasi wie bei einer Tombola“, erklärt Mitorganisator Paul Zimmermann. Dass man in der Welfare-Serie und auch im Laufpass der Region Hannover gelistet sei, mache schon ein wenig stolz, sagte Leichtathletikchefin Zündorf.

Mit dem „AOK 5 km-Lauf“ (Start 20.10 Uhr, Siegerehrung 22.20 Uhr) und dem „Cruising 10 km-Lauf“ (Start 21 Uhr, Siegerehrung 22.20 Uhr) kommen die Organisatoren ihrem Motto „Wennigsen bewegt – auch nachts“ dann schon ganz nah. „Schlafen kannst du später immer noch“ heißt es dazu in dem Veranstaltungsflyer, der derzeit auf anderen Laufveranstaltungen für das Wennigser Event wirbt. Die Siegerehrungen für die beiden Hauptläufe sollen gegen 22.20 Uhr durch Moderator Zimmermann im Start-Ziel-Bereich erfolgen.

Apropos Start und Ziel: Auch hier informierten die Organisatoren über eine Veränderung. Vom Hagemannplatz rückt dieser Bereich auf der Hauptstraße näher in Richtung Edeka-Parkplatz, in Höhe des Reisebüros und der gegenüber liegenden Postfiliale. Nicht ohne Grund, denn der Edeka-Parkplatz avanciert an diesem Tag zur Eventfläche.

Last but not least wurde auch die Streckenführung verändert. Künftig dürften die Läuferinnen und Läufer nicht mehr allein im Gelände unterwegs sein – „denn wir bleiben komplett im Ortskern“, berichtet Heüveldop mit Blick auf die Streckenkarte, die demnächst noch mit einer Drone „abgeflogen“ und dann auf der Homepage online gestellt werde. „Wir hoffen darauf, dass die Anwohner den Lauf zu ihrem Event machen“, bekräftigt Heike Zündorf.

Streckenkurs: Der Cruisinglauf 2016 bleibt komplett im Wennigser Ortskern.

Streckenkurs: Der Cruisinglauf 2016 bleibt komplett im Wennigser Ortskern.

2,5 Kilometer haben die Veranstalter für den Rundkurs durch Wennigsen errechnet. Zwei beziehungsweise vier Runden bedeutet das für die beiden Hauptläufe. Mit dem Kurs durch den Ortskern soll auch die örtliche Gastronomie mit einbezogen werden. Immerhin liegen sieben Lokalitäten am Streckenverlauf. „Dabei hoffen wir auf echte Fanmeilen vor den Kneipen und Restaurants“, verdeutlicht Heüveldop. Man hoffe auf die Eigeninitiative der Gastwirte, die vor ihren Lokalitäten aktiv werden und jede Menge Zuschauer anziehen könnten. Eine Jury soll schließlich entscheiden, wer für die beste Stimmung sorgt. Dafür gebe es auch Pokale.

Bliebe noch der angesprochene Stadtfestcharakter. Der soll vor allem im Eventbereich auf dem Edeka-Parkplatz entstehen. Dort wird eine Bühne installiert und eine kleine Budenstadt entstehen. Gegenüber den Vorjahren soll speziell das Kinderprogramm erweitert werden (ab 17 Uhr). So schickt der Niedersächsische Turnerbund (NTB) beispielsweise neben seinem beliebten Spielmobil eine Kletterwand, den Aerotrim und Piratenleitern. Zwei Hüpfburgen sind ebenfalls am Start.

Neben dem Veranstalter, dem TSV Wennigsen, beteiligen sich zudem die Wennigser Interessengemeinschaft (WIG), der Wennigser Tourismus Service, die Calenberger Musikschule, die DLRG, die Feuerwehr und die Gemeinde aktiv an der Veranstaltung. Start auf der Showbühne ist bereits um 17.30 Uhr mit einem Auftritt des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr. Ab 19 Uhr gibt es Livemusik von der Band „Vivian Touch“.

Trainingsläufe im Vorfeld, die Versendung von sogenannten Klatschen an die Anwohner mit der Streckenführung, die Ansprache an die Flüchtlingsklientel, der Verkauf von Funktions-Shirts – auf die Organisatoren wartet noch reichlich Arbeit. Wichtig für Läufer: Die Online-Anmeldung ist bereits möglich (Infos unter www.cruisinglauf.de). „Im Blickpunkt steht das erweitere Kinderprogramm und der Eventcharakter für die Großen. Wir hoffen, dass wir mit dem neuen Konzept richtig liegen“, blickt das Veranstaltertrio voller Optimismus voraus.

Vorfreude: Henrik Heüveldop, Heike Zündorf und Paul Zimmermann (von links) sind vom neuen Konzept überzeugt. Fotos: Bratke

Vorfreude: Henrik Heüveldop, Heike Zündorf und Paul Zimmermann (von links) sind vom neuen Konzept überzeugt. Fotos: Bratke

weitere Artikel