1,7 Promille: 62-jährige muss Führerschein abgeben

Barsinghausen. Durch ihre Fahrweise machte am Samstag gegen 22:00 Uhr eine 62-jährige Autofahrerin aus Barsinghausen auf sich aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei wurde festgestellt, dass die Frau unter Alkoholeinfluss stand. Der Test vor Ort ergab einen Wert um 1,7 Promille. Die Folgen waren klar: Führerschein beschlagnahmt, Blutprobe, eingeleitetes Strafverfahren.

Radlerin hatte ebenfalls gut getankt

Gegen 23:30 Uhr fiel am Samstag eine weitere Verkehrsteilnehmerin durch ihre Fahrweise auf. Die 46-jährige Frau aus Seelze fuhr auf der Egestorfer Straße mit dem Rad. Den eigentlich dafür vorgesehenen Radweg nutzte sie nicht. Obendrein war ihr Fahrrad auch noch unbeleuchtet. Nach dem „pusten“ wies das Testgerät einen Wert von rund 1,8 Promille auf. Das reichte locker für die Einleitung eines Strafverfahrens.