Praxis fuer Klangmassage
  • 20. Juli 2018
Urlaub – endlich genügend Zeit für ein gutes Sportbuch

Urlaub – endlich genügend Zeit für ein gutes Sportbuch

Neulich im Gespräch mit einem Nachbarn: „Wie jetzt, du machst vier Wochen Urlaub?“ Die Antwort: „Jo! Endlich mal und ich werde mir richtig viel Zeit nehmen, um ein paar Bücher zu lesen. Kommt man ja sonst nicht dazu.“ Er ist sportverrückt, vor allem fußballaffin – wir stellen seine Auswahl vor…

Von Erk Bratke

Sportbuch-George-BestBiografien sind immer gut. Wenn es dann auch noch um besonders interessante, weil unbequeme Menschen geht – um so besser. „George Best – Der ungezähmte Fußballer“ scheint da trefflich passend zu sein. George Best ist ein Mythos. Er zählt zu den besten Kickern aller Zeiten; für den großen Pelé war er sogar „der Beste“. Pelé: „Er war der beste Spieler, besser als ich. Für mich war er nie ein Europäer, sondern ein brasilianischer Spieler.“ Neben seinen Qualitäten auf dem Spielfeld avancierte er obendrein zum ersten Popstar des internationalen Fußballs.

Der renommierte Autor Dietrich Schulze-Marmeling erzählt die Geschichte des „Belfast Boy“, der zunächst die „Troubles“ (1968) in der Heimat mitbekam und sich schon als 15-Jähriger nach Manchester aufmachte, um bei United großen Ruhm erlangte. Da George Best ganz und gar Teil der „Swinging Sixties“ war, kommt der Autor natürlich nicht um das ausschweifende Leben mit Sex- und Alkoholeskapaden herum. Ebenso analysiert er die Spielkunst des Protagonisten. Der große Coup auf dem internationalen Parkett blieb Best freilich verwehrt, weil sich der kleine Verband Nordirland während seiner aktiven Zeit nicht für WM- oder EM-Turniere qualifizieren konnte. Dass er sich buchstäblich zu Tode soff und bereits mit 59 Jahren starb, vermehrte die Legendenbildungen. Als Best 2005 in Belfast beigesetzt wurde, gaben ihm über 100.000 Menschen das letzte Geleit. Es war die größte Beerdigung der nordirischen Geschichte. Ein spannendes und aufschlussreiches Buch, dass freilich nicht nur von Fußball handelt. Verlag Die Werkstatt, ISBN 978-3-7307-0172-0, Preis 16,90 Euro

Sportbuch-Elfmeter---CoverBleiben wir doch auf der Insel, zumindest was den Autoren des Werks „Elfmeter – Die Kunst des perfekten Straßstoßes“ betrifft. Ausgerechnet, so möchte man meinen: Mit Ben Lyttleton schreibt ein Engländer über geniales Elferschießen (was gerade die „Three Lions“ ja gar nicht können). Doch in diesem Buch kommt eine andere Statistik zu Tage: Engländer sind die besten Elferschützen, wenn sie nicht gerade für ihre Nationalmannschaft antreten müssen.
Ansonsten werden selbstverständlich die zahlreichen genialen Schüsse und Treffer der Fußballgeschichte in Erinnerung gerufen. Auch die Keeper werden nicht vergessen. Das Kapitel „Der Torwart als Knipser“ informiert über ruhmreiche Elfmeterkiller. Ein kleiner Exkurs zum Abschluss: „Die Kunst des Schießens“ stellt Grundpfeiler des Elfmetererfolgs heraus und stellt sich der Frage, was Rugby, Handball oder sogar Golf vom Elfmeterschützen lernen kann. Verlag Die Werkstatt, ISBN 978-3-7307-0176-8, Preis 16,90 Euro

Sportbuch-Wer-erfand-den-Übersteiger---CoverPassend dazu das Buch: „Wer erfand den Übersteiger?“. Der Untertitel „…und andere lebenswichtige Fußballfragen“ deutet sicherlich schon auf besondere und skurrile Ereignisse hin. Uli Hesse und Paul Simpson sind die beiden Schatzsucher, die tief in der internationalen Geschichte des Fußballs gegraben haben und dabei reichlich Kurioses zu Tage förderten. Als langjährige Mitarbeiter von „FourFourTwo“, „ESPN“, „Champions“ und „11 Freunde“ verfügen sie über detailliertes Fachwissen. Also: Wer war der erste deutsche Fußballprofi? Können Elefanten Elfmeterschießen? In welcher taktischen Formation gewann Nordkorea 1966 gegen Italien? Wer so oder ähnliche Fragen hat, dem werden die passenden antworten geliefert. Verlag die Werkstatt, ISBN 978-3-7307-0179-0, Preis 12,90 Euro

Sportbuch-Dietmar-Jakobsweg---CoverWenden wir uns der Fußball-Bundesliga zu und blicken zunächst in den Norden. Jo, der HSV ist noch dabei – auch wenn viele Fußballfans den Erstliga-Dino eigentlich mal gern in der 2. Liga sehen würden. Und das Theater geht schon wieder los: DFB-Pokal-Aus, Gehaltslisten von Spielern und Trainern in einem Hamburger Park verstreut und die Klatsche bei den Bayern zum Auftakt. Ruhe – nein, die kennt man beim Hamburger Sport-Verein seit Jahren nicht. Da kommt das Buch von Volker Keidel mit dem Titel „Mein Dietmar Jakobs-Weg“ vielleicht gerade recht. Keidel sagte sich „Ich bin dann mal HSV“ und wanderte von München nach Hamburg. Der Rothosen-Fan legte 875 Kilometer für seinen HSV zu Fuß zurück. Der leidgeplagte Anhänger wollte seiner Mannschaft zum ersten Heimspiel der Saison eine kleine Meisterschale ins Stadion tragen. Als Gegenleistung für seine Pilgertour erwartet Keidel einen Titelgewinn zu Lebzeiten – nun ja, ein verrücktes Roadmovie. Seine Erzählungen sind gespickt mit vielen Fotos und mit der Erkenntnis, dass es auch andernorts viele nette Menschen gibt. Dass es mit der Meisterschaft für den HSV derzeit nicht so gut aussieht – geschenkt. Verlag Die Werkstatt, ISBN 978-3—7307-0180-5, Preis 14,90 Euro

Sportbuch-Aus-der-Hölle-ans-Licht---CoverAuch die Fans vom BVB haben bekanntermaßen kein gutes Jahr hinter sich. Aber sah es um die Borussia aus Dortmund nicht schon mal viel schlimmer aus? Vor einem Jahrzehnt schien es, als werde der Verein von einem gewaltigen Schuldenberg erdrückt. Ganz knapp rettete sich der BVB vor dem Ruin und startete eine Erfolgsgeschichte. Tim Gräsing, seit seiner Kindheit glühender BVB-Fan und Redakteur der Webseite „schwatz-gelb“ schildert in seinem Buch wie es ihm erging und seine Sicht der „wilden zehn Jahre mit dem BVB“. Nach Leidenszeiten und tiefen Depressionen kommt die Meisterschaft 2011, das Double 2012 und das Champions League-Finale 2013. Eine Fahrt „Aus der Hölle ans Licht“ wie es passend in seinem Buchtitel heißt. Frust, Freude, Auswärtsfahrten – Langeweile will er dem Leser dabei nicht gönnen. Verlag die Werkstatt, ISBN 978-3-7307-0175-1, Preis 12,90 Euro

Sportbuch-FC-Album---CoverFür die kleine Lektüre zwischendurch oder als passendes Geschenk für den Fan bietet sich eine kleine Taschenbuchserie an. Allein der Spruch von Lukas Podolski „Doppelpass allein? Vergiss es!“ könnte zu Ben Redelings „FC-Album“ führen. Ein Buch fürs stille Örtchen oder fürs gemeinsame Ablachen- und dies nicht nur für Fans des 1. FC Köln. Aber wie dem auch sei, die album-Serie gibt es es quasi für jeden anderen Profiverein. Sie alle beinhalten unvergessliche Sprüche, jede Menge Fotos (von gestern bis heute) sowie Anekdoten rund um den Herzensklub. Verlag Die Werkstatt, ISBN 978-3-7307-0109-6, Preis 9,99 Euro

Sportbuch-Bogenschießen---CoverBliebe noch ein Buch über Bogenschießen. Warum nicht! Der Sport ist ja aktuell auch in den Barsinghäuser Schützenvereinen angesagt. Und im Urlaub findet man hier und da durchaus Anlagen, wo man mit Pfeil und Bogen aktiv sein kann. Lars Christensen hat dazu ein besonderes Werk geschrieben, das er „Intuitives Bogenschießen“ nennt. Der Autor ist Diplom-Sportlehrer und schon seit 25 Jahren mit Gruppen in der Natur unterwegs. Er meint, intuitives Bogenschießen könne pfeilschnell ins Unterbewusstsein führen. Es wird mit traditionellen Bögen und Pfeilen betrieben und will mehr als „nur“ den Schuss in die goldene Mitte. Mindestens genauso wichtig seinen Achtsamkeit, meditatives Erleben und Stressbewältigung mit Hilfe der Atmung. Christensens Buch richtet sich gleichermaßen an Trainer und Schützen. Es enthält 23 gruppengeeignete Übungen: von Stand, Rückenspannung und Lösen bis Atmung und Wahrnehmung. Für Praxistauglichkeit sorgen zahlreiche anschauliche Bilder, für eine entsprechende Philosophie wiederum fundierte Konzepte aus Psychologie und Achtsamkeitstraining (NLP und Jon Kabat-Zinn). Verlag Die Werkstatt, ISBN 978-3-7307-0167-6, Preis 16,90 Euro

weitere Artikel