VHS Calenberger Land
  • 25. September 2018
Wies’n-Atmosphäre beim „Oktoberfest-Renntag“

Wies’n-Atmosphäre beim „Oktoberfest-Renntag“

Langenhagen (red). Blasmusik, Weißwurst, Brezeln und schnelle Pferde: Der „Oktoberfest-Renntag“ auf der Neuen Bult am Sonntag, 27. September, wird ein echter Knaller. Neben dem Galoppsport wird sich das Rennbahngelände in schönster Wies’n-Atmosphäre präsentieren.

Weiß-blau ist die Farbkombination des Tages – auf Tischdecken, Wimpeln und Maßkrügen. Die Besucher können sich beim „Hau den Lukas“ für Kinder und Erwachsene vergnügen, beim Holzsägewettbewerb oder Maßkrugschieben und bei einem „Bayern-Rodeo“. Außerdem hat der Hannoversche Rennverein (HRV) wieder ein großes Kinderland aufgebaut. „Fack ju Göhte“-Star Max v.d. Groeben und Verena Kerth, beide in zünftig-bayrischer Tracht, geben Autogramme, moderieren einen Trachten-Wettbewerb und stehen für Fotos zur Verfügung.Unterhaltung für alle Altersklassen ist garantiert.

Zwei hoch veranlagte Stuten aus Frankreich nehmen am Internationalen Listenrennen, dem „Großen Preis Jungheinrich Gabelstapler“ über 2200 Meter und 25.000 Euro-Dotierung teil. Al Reem gehört Scheich FahadAl Thani aus Katar, der allerdings seinen Wohnsitz in London hat. Trainiert wird die Dreijährige von Top-Trainer Mikel Delzangles in Chantilly und im Sattel sitzt Aurélien Lemaitre, der in Frankreich zur Spitzengruppe der Sattelkünstler zählt. John Hammond, ebenfalls aus Chantilly, trainiert die vierjährige Cascading, die von Antoine Hamelin geritten wird. North Mum (Jockey: Eduardo Pedroza) aus dem Stall von Andreas Wöhler wird sicherlich ein Wörtchen mitreden, vielleicht auch die aus Dänemark anreisende Stute Aylin (Trainer: Jan Olsen, Jockey: Shane Karlsson).

Lokalmatador: Schafft die Bult-Stute Global Love den Sprung in die höhere Klasse?   Fotos: galoppfoto.de

Lokalmatador: Schafft die Bult-Stute Global Love den Sprung in die höhere Klasse? Fotos: galoppfoto.de

Im „Silvia Göldner-Gedächtnisrennen“ (BBAG-Auktionsrennen, 52.000 Euro) gehen 13 Pferde auf die 2000 Meter lange Distanz. Global Love ist die einzige Bult-Vertreterin in diesem Feld. Die Stute aus dem Gestüt Brümmerhof wird von Paul Harley trainiert und versucht, ihren letzten Erfolg nun auf höherer Ebene zu wiederholen. Rafael Schistl, der brasilianische Neu-Jockey am Stall, sitzt im Sattel. Gefährlich werden könnten Agosteo mit Andreas Helfenbein und Navigator mit Eduardo Pedroza. Alle Generationen, Damen und Herren, sind eingeladen, in ihrem schönsten Dirndlkleid oder Trachtenanzug beziehungsweise Krachlederne bei einem Trachten-Wettbewerb teilzunehmen. Die Jury mit Verena Kerth, Max v. d. Groeben und Julia Baum wird die sechs feschsten Dirndl und Trachten prämieren. Die Sieger können sich über eine Übernachtung für 2 Personen im Courtyard by Marriott Hannover Maschsee oder Bremen inklusive eines Abendessen freuen.

Außerdem treten sieben Handballprofis der TSV Hannover-Burgdorf zu einem lustigen Schubkarrenrennen auf dem Geläuf an. Sie schieben sieben bayrisch gewandete Models über die zweihundert Meter lange Strecke. Bei der Wettnietenverlosung „Lucky Loser“ locken zudem VIP-Eintrittskarten für Heimspiele der Recken, für das „Wintervarieté Karussell“ im GOP Varieté-Theater Hannover, wertvolle Einkaufsgutscheine für die Ernst August Galerie Hannover und Wettgutscheine von bis zu 100 Euro.

Insgesamt gehen in den zehn Rennen 96 Pferde an den Start. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr, der Start des ersten Rennens erfolgt um 13.45 Uhr. Besucher in Dirndl oder Lederhose haben übrigens freien Eintritt.

weitere Artikel